CO2-Preis: Wie der Staat sich die Taschen volllügt

“…. Bundesrat und Bundestag einigen sich auf eine CO2-„Bepreisung“, die pro Tonne von 25 Euro 2021 auf 55 Euro 2025 steigen soll. Das ist nichts anderes als eine gigantische Steuererhöhung, die zweistellige Milliardenbeträge in die Staatskasse befördert, Arbeitsplätze vernichtet und die Menschen ärmer macht. Am schlimmsten trifft es Menschen auf dem Land./ mehr

4 comments

  1. sokrates9

    Etwas das auch nie beachtet wird ist der Faktor Zeit: Klar kann es sich eine kleine Schulschwänzerin leisten wochenlang mit dem Segelboot nach Amerika unterwegs zu sein, oder unsere Sozialistin die 40 Stunden mit der Bahn nach Madrid fährt, doch wie sieht es mit normalen Arbeitnehmern aus? Vertreter die mit Öffis fahren, Handwerker die Kundenreperaturen mit Strassenbahn, Bus abwickeln sollen! Time is Money sagen die Amerikaner, die sind aber auch nicht in der linken EU!

  2. Gerald Steinbach

    “Eine Beispielrechnung: Wenn 40.000 Unternehmen mit durchschnittlich 250 Angestellten zehn Prozent ihrer Mitarbeiter entlassen, fallen 1 Million Jobs weg. Auch eine Möglichkeit, CO2 zu sparen. Die fahren dann nämlich nicht jeden Tag zur Arbeit sondern einmal in der Woche zum Arbeitsamt und dürfen dafür nicht mal mehr die Pendlerpauschale kassieren.”

    Dies sollte sich in Deutschland bald “positiv” bemerkbar machen

  3. Falke

    Die ganze künstlich erzeugte Klimahysterie ist nichts anderes als ein Riesenbetrug durch Angst- und Panikmache, um die Steuerzahler in der EU massiv abzuzocken, ohne dass diese groß dagegen protestieren. Mit irgendwelchen Auswirkungen auf das Klima hat das so gut wie nichts zu tun: Wenn man nämlich den Panikmachern vorhält, dass der gesamten EU nur 9% des weltweiten CO2-Ausstoßes zuzuordnen sind (was sie auch nicht bestreiten können), kommt sofort das Argument, dass die EU “Vorreiter” und “Beispielgeber” für die tatsächlich großen CO2-Produzenten (China, Indien, USA, Russland) sein will. Diese lachen sich ins Fäustchen und schauen erste Reihe fußfrei zu, wie die EU (und in erster Linie Deutschland – Frankreich produziert ja seinen Strom ohnehin abgasfrei durch AKWs) ihre Industrie und Wirtschaft systematisch zerstört.

  4. Johannes

    Diese neue Steuer wird alles was es bisher an Steuern und Steuererhöhungen gab in den Schatten stellen.
    In Frankreich hat man den ersten Schritt gewagt und seither herrscht Aufruhr und eine Bewegung von Bürgern die sich gegen den Staat stellen, die Gelbwesten.
    Da in Deutschland jede Revolution daran scheitert das sich die Bürger um Zugkarten anstellen auf dem Weg dorthin wird es sehr interessant sein wie sich die Deutschen gegenüber diesem Belastungspaket verhalten werden.
    Könnte mir vorstellen das gewisse Gruppen von Neubürgern gar nicht begeistert sind und das sehr laut und deutlich zum Ausdruck bringen werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .