Computer macht nicht ORF-Gebühren pflichtig

Von | 23. September 2014

In einem Musterverfahren hat nun das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass ein Internetanschluss allein nicht ausreicht, um GIS-Gebühren entrichten zu müssen. (hier)

3 Gedanken zu „Computer macht nicht ORF-Gebühren pflichtig

  1. Herbert Manninger

    Der ORF hämmert uns fast täglich ein, kein Mensch sei illegal,
    seltsam aber: gilt leider nicht für Schwarzseher, da bestehen diese Pharisäer auf die Anwendung des Gesetzes…..

  2. Thomas Holzer

    Wie verhält es sich eigentlich mit Smartphones?
    Muß man für die auch GIS-Gebühr bezahlen?! 😉

  3. Rennziege

    TV-Geräte, Tischcomputer, iPads, Smartphones — ois z’samm blunzn: Schon der Besitz eines Häusls verpfilchtet zur GIS-Zahlung. Denn die Verrichtung der Notdurft ist ein gerichtsfester Beweis, dass man sich unmittelbar zuvor das ORF-Programm angetan hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.