Corona: Deutschland, ein Standschaden

Von | 18. Mai 2020

“… Autos gehen nicht vom Fahren kaputt, sondern vom Stehen. Der Zahn der Zeit nagt im Stillstand besonders tückisch, und es geht bei Wiederinbetriebnahme in kurzer Folge kaputt, was kaputt gehen kann. Das nennt man Standschaden, es fängt bei den Reifen an und endet am Auspuff. Wenn man Pech hat, führt so ein Lockdown zum Totalschaden. Leider nicht nur beim Auto./ mehr

Ein Gedanke zu „Corona: Deutschland, ein Standschaden

  1. Johannes

    “ Der ohnehin schon malade Motor der MS Deutschland wurde wegen einer Grippe der Fahrgemeinschaft komplett abgestellt und die ganze Fuhre in der Garage hochgebockt.“

    Das eine ganze Fahrgemeinschaft mit Grippe zur Arbeit fahren sollte ist nicht im Sinne des Arbeitgebers, der Kollegen und schon gar nicht im Interesse der Erkrankten weiß doch jedes Kind bereits das eine übergangene Grippe sehr oft Herzschäden verursacht.

    Ein Auto kann man reparieren wenn aber das Herz stillsteht dann ist es ein Lockdown von gaanz oben befohlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.