Corona führt zu starkem Rückgang von Abschiebungen

Von | 7. August 2020

“…..Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland ist im Zuge der Corona-Pandemie im ersten Halbjahr auf einen Tiefstand gesunken. 4.616 Menschen wurden in den ersten sechs Monaten abgeschoben, berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung unter Berufung auf Angaben des Bundesinnenministeriums. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es noch 11.496 Menschen und damit weit mehr als doppelt so viele gewesen. mehr hier

9 Gedanken zu „Corona führt zu starkem Rückgang von Abschiebungen

  1. Hatschi Bratschi

    General De Gaulle sagte einmal: “Wenn wir nicht nach Algerien gehen, wird Algerien zu uns kommen.” Er hatte Recht. Nicht nur Algerien, der gesamte Maghreb ist gekommen.
    Ich sage: “Wenn wir nicht abschieben, werden wir abgeschoben werden. “

  2. GeBa

    Einmal mehr – ich bin froh nict einen Tag jünger zu sein.
    Gestern war ich – zum Glück eh nur mit dem Auto – im 10. Bezikr unterwegs, mir komm das K.tzen wenn ich die Figuren die sich da breit gemacht haben, sehe.
    Und es werden immer mehr ….

  3. Hausfrau

    Austrotürken und Bosnier wollen als Volksgruppe anerkannt werden und rufen deshalb den Verfassungsgerichtshof auf tätig zu werden.

  4. astuga

    In der Zwischenzeit in Großbritannien…
    Rätselhafterweise waren die Zahlen der an Covid Verstorbenen in England immer höher als in Schottland oder Wales.
    Jetzt wurden Fehler bzw Ungereimtheiten bei der Zählweise aufgedeckt.
    Mindestens 4.000 Corona-Tote in England fallen wohl demnächst aus der Statistik.
    https://duckduckgo.com/?q=Professor+Carl+Heneghan+from+the+Center+for+Evidence-Based+Medicine+at+Oxford+University.&iar=news&ia=news
    Auch der Lock down als solcher wird zunehmend als sinnlose Fehlentscheidung kritisiert.

    Und zum Thema Abschiebungen bzw Refugees.
    Auf dem Höhepunkt der Corona-Krise, deckte Nigel Farrage die systematische, geduldete Einreise von illegalen Migranten nach Großbritannien auf.
    Google: skandal-farage-filmt-illegale-migration/

  5. astuga

    @Hausfrau
    Mit dem gleichen Recht könnten die Yourba oder Igbo aus Nigeria die bei uns leben eine österreichische Volksgruppe sein und Minderheitenrechte einfordern.

  6. Hausfrau

    @astuga
    Irgendwie hat man aber das unbestimmte Gefühl, daß die das erreichen werden. Auch die Bosnier wollen das und rennen bei Zadic damit offene Türen ein.

    Ages beauftragt Boston Consulting für Covid-Screening. Medizinische Grundlagen sehe ich hier keine.

  7. astuga

    Ja, die Türken versuchen seit Jahrzehnten alle paar Jahre wieder mal Minderheitenrechte als autochthone öst. Volksgruppe zu erlangen.

    Bisher erfolglos, aber irgendwann könnte es passieren.
    Dann gibt es Steuererleichterungen, Türkisch als Amtssprache, eigene Schulen, finanzielle Zuschüsse usw.
    Führt halt das ganze Konzept von öst. Minderheiten ad absurdum, wenn letztlich jede Migrantengruppe auch dieses Recht bekäme.
    Warum nicht auch für Bundesdeutsche in Österreich oder Chinesen in Österreich?
    Diese Überlegungen sind wahrscheinlich der einzige Grund der das bisher verhindert hat.

  8. Johannes

    Abschiebung ist das falsche Wort, Heimreise wäre viel wahrer und treffender.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.