D: Bundeswehr hält Zerfall der EU für denkbar

“Die Bundeswehr hält einen Zerfall der EU in den nächsten Jahrzehnten für denkbar. Das geht aus der “Strategischen Vorausschau 2040″ hervor, die bereits Ende Februar von der Spitze des Verteidigungsministeriums verabschiedet wurde….” (hier)

7 comments

  1. Christian Peter

    Das ist natürlich realistisch, man sollte nicht vergessen : Die EU ist ein Projekt, das gegen den Willen der europäischen Bevölkerung fortgeführt wird und somit de facto eine Diktatur. Gäbe es in allen Ländern Volksabstimmungen über die Mitgliedschaft in der EU, würde die EU längst nicht mehr existieren, zwei Drittel der Franzosen sind für den Austritt aus der EU.

    http://diepresse.com/home/ausland/eu/3804418/Zwei-Drittel-der-Franzosen-fuer-EUAustritt

  2. sokrates9

    Wie ist die Bilanz der EU, die das Ziel hatte 2020 der führende Kontinent zu sein? Islamisierung Europas, Flutung mit Analphabeten,11. Hilfspaket für Griechenland, 30% verlassen Schule ohne sinnerfassend lesen zu können, zündeln der EU im arabischen Raum, kalter Krieg mit Russland, wahrlich eine Erfolgsbilanz!

  3. Falke

    Hauptbetreiberin des EU-Zerfalls ist Merkel. Bisher ist es ihr “gelungen”, die Engländer hinauszuekeln, die Visegrad-Staaten zu EU-Gegnern werden zu lassen und ganz allgemein die EU-Skepsis der Bevölkerung in den meisten Mitgliedsstaaten merklich anzuheben. Hauptgrund ist natürlich ihre Flüchtlings-, Migrations- und Islamisierungspolitik. Es ist die Frage, ob es ihr in den nächsten 4 Jahren noch gelingt, die EU völlig zu sprengen.
    @Christian Peter
    Wenn so viele Franzosen für den EU-Austritt sind, muss man sich schon fragen, warum sie bei den Präsidentschaftswahlen nicht für Marine le Pen gestimmt haben – diese (und nur diese) will genau den EU-Austritt Frankreichs.

  4. Selbstdenker

    Der Zerfall ist nicht nur denkbar, sondern er schreitet bereits mit zunehmender Geschwindigkeit voran.

    @sokrates9:
    Ich war kürzlich in China und kann bestätigen, dass die EU drauf und dran ist den Anschluss komplett zu verlieren. In bestimmten Industrien ist der Automatisierungsgrad bereits mindestens auf deutschen Niveau!

    Während die europäische Politik in der Automatisierung ein neues Schreckgespenst zu erkennen glaubt, die man mit Hilfe von “Maschinensteuern”, die sich in erster Linie gegen kleine Dienstleistungsunternehmen richten, fördert man in China stattdessen Robotertechnologien. Auch KUKA, der deutsche Hersteller von Industrierobotern wurde meines Wissens bereits von den Chinesen übernommen.

    Trotz einem enormen Arbeitskräfteangebot, steigen die Löhne von Arbeitern in Industrien mit hohen Automatisierungsgrad stark an; Hinweise für eine “Massenarbeitslosigkeit” durch Automatisierung gibt es in China keine. Exakt wie von mir bereits öfter im Ortner Blog beschrieben.

    Und während sich Europa mit den “Nebeneffekten” einer von “Progressiven” vorangetriebenen Islamisierung des Kontinents zur kollektiven Austreibung der “Sünden” der Kolonialzeit lustvoll selbst geisselt, kolonialisieren die Chinesen gerade jene Teile Afrikas in denen Bodenschätze vorhanden sind. Die Afrikaner haben damit kein Problem.

    Europa hat mindestens die letzten 10 Jahre verschlafen.

  5. sokrates9

    Selbstdenker@ Auch schon oftmals in Ostasien gewesen, ist es deprimierend wieder nach Europa zu kommen!
    Der Satz meines Sohnes in Taiwan einmal auf Voluntariat – was hält mich in Europa- halte ich für immer bedrückender! Was sind unsere Themen? Pilz grapscht vor 4 Jahren, ein Minister in UK tritt wegen sexueller Belästigung ( Griff auf das Knie) zurück, Autonomie für Katalonien, Trump schimpft über Nordkorea, Merkel überlegt wie sie Islamisierung vorantreiben kann, es geht nicht über europäische Zukunftsthemen!!

  6. Christian Peter

    @Falke

    Warum wohl ? Nicht jeder, der einen Austritt aus der EU befürwortet, wählt Parteien wie den Front National. Erinnern Sie sich doch an die EU – Verfassung, die wurde von den Franzosen ebenfalls abgelehnt, später aber ohne weitere Referenden unter anderer Bezeichnung (Vertrag von Lissabon) in Kraft gesetzt.

  7. Thomas Holzer

    Nur Megalomane glauben, daß menschliche Konstrukte “ewig und unveränderlich” währen würden

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .