D: Immer mehr Clan-Kriminalität

Die Clan-Kriminalität in Nordrhein-Westfalen breitet sich offenbar immer weiter aus. Die Sicherheitsbehörden gehen demnach von einer Mitgliederstärke im unteren fünfstelligen Bereich aus. weiter hier

4 comments

  1. CE___

    Was soll man eigentlich noch weiters über den versifften Zustand der deutsche Polizei sagen wenn ein Sprecher soetwas vom Stapel lässt ohne innert 5 Minuten nach Ende des Satzes die fristlose Kündigung mitgeteilt zu bekommen:

    “Aber nicht alle Clanangehörige seien kriminell.”

    Schon einmal etwas vom Straftatbestand zumindest der BEIHILFE gehört?

    Es liegt ja gerade in der “guten” Organisation einer kriminellen Vereinigung AUCH Mitglieder darunter zu haben die mit keinen Straftaten auffallen sollen und sich daher offen ausserhalb der innerst kriminellen Strukturen in der Gesellschaft bewegen und dort unterstützend tätig sein zu sein, auch um den kriminellen Elementen eine Bewegungsmöglichkeit wie dem Fisch im Schwarm zu geben.

    Von Status des sogenannten Kingpins einmal ganz zu schweigen der meistens versucht mit “blütenweisser Weste” das gute Gesicht nach aussen zu sein.

  2. Rick Schuster

    Ach wirklich….na sowas aber auch….wer konnte das nur ahnen?
    Manchmal kommt mir vor, als wär das Ganze nur eine Beschäftigungstherapie für die Teilnehmer….zuerst werden diese Leute nach Deutschland geholt…da verdienen NGOs und diverse Betreuungseinrichtungen….dann formieren sich kriminelle Strukturen…da hat dann die Polizei und die Justiz eine Beschäftigung…zahlen darf den Spass der Steuerzahler und manches Opfer dieser Kriminellen halt mit seinem Leben….was tut man nicht alles für ein buntes Germany….

  3. Mourawetz

    Man muss das positiv sehen: Je früher alles so wird, wie in den Herkunftsländern, desto mehr wird der Migrationsdruck nach Europa nachlassen.

  4. Falke

    @Mourawetz
    Es wird nur leider nie wie in den Herkunftsländern: Dort macht die Polizei (soweit nicht korrupt) wenig Federlesens mit Verbrechern oder Typen, die sich aggressiv gegen Polizisten verhalten. Hierzulande darf die Polizei höchstens bedrohlich mit dem Zeigefinger wackeln. Und wenn sie ausnahmsweise vielleicht doch jemanden verhaftet hat, lässt ihn die Justiz postwendend am nächsten Tag wieder frei. Derart paradisiesche Zustände wird es wohl in den Herkunftsländern nie geben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .