D: Jeder vierte Arbeitslose ist ein Zuwanderer

“….Die Ausländer-Arbeitslosenquote ist mit 13,6 Prozent mehr als dreimal so hoch wie die der deutschen Staatsbürger. Ein Grund: Nach dem starken Zustrom in 2015 sind die Migranten zunehmend offiziell auf Jobsuche. Vor allem für Nicht-Europäer ist es schwierig….” (hier)

5 comments

  1. Chrisamar

    Die Gesellschaft öffentlichen Rechts / BA, verwaltet die Milliarden der Zwangsabgaben der Mindestlöhner, verkauft Wissens-Dienstleistungen und darf keine Gewinne machen. Darum betragen die Personalkosten immer min. 42% von den Zahlungseingängen. Wenn die Zahlungen steigen, dann steigen auch die Personalkosten. Die Bildung von Pensionsrückstellungen wird nicht den Personalausgaben zugerechnet.
    Aber Pensionsrückstellungen machen i.d.R. einen bedeutenden Teil der gesamten Rückstellungen jeder öffentlichen Verwaltung aus.
    Die Zahlungen in die Pensionskassen / „Versorgerwerk1“, sind zusätzlich zu den Personalkosten zu entrichten. Das geschieht aus der Tageskasse ( liquide Mittel ). Die “konsumtiven Kosten” und das Geld was als Versorgungen direkt in die privaten Taschen der Staatsdiener der BA fließt, entspricht min. 50% des Etat der BA. Veröffentlicht wird die Bilanz nicht. Die BA verwaltet sich nämlich selbst: “Wie das Bremer Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe errechnete, stiegen die Bezüge der BA-Chefs seit 2005 um 413.000 Euro (90,2 Prozent). Wer wie viel genau bekommt und wie viel der neue BA-Vorstand Detlef Scheele (59, Ex-SPD-Sozialsenator in Hamburg) demnächst erhält, bleibt geheim. Die ausgehandelten Verträge unterlägen dem Datenschutz, erklärt das Arbeitsministerium.
    Auf jeden Fall verdienen die Chefs der größten deutschen Behörde (ca. 100.000 Mitarbeiter) längst auf bzw. über Kanzlerinnen-Niveau: Angela Merkel (61, CDU) erhält inklusive Amtsbezüge und Diäten rund 270.000 Euro im Jahr.” Berliner Kurier, 09.10.2015
    Damit das alles so bleibt, wählen diese Staatsdiener Merkel und setzen die Diktate auch 1:1 um: “Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BA haben die Herausforderungen des neuen Kundenkreises haben
    geflüchteter Menschen mit großem Engagement angenommen.” BA Geschäftsbericht 2016. Ohne die “Zuwanderungswelle” hätten ein massiver Stellenabbau in der BA stattfinden müssen. Das Problem ist, dass jene “Fachkräfte” und politische Beamte leider keine Bilanzen lesen können und überhaupt kein Basiswissen vom Rechnungswesen haben. Die Bilanzen werden von “Unternehmensberatern” erstellt. Welcher politische Beamte auch immer diese dann Bilanzen liest, er wird die weder “verstehen”, noch veröffentlichen. Das System Staatsdienst, die hohen Versorgungen ohne jedes persönliche Risiko. Der Kontrollverlust durch den Souverän, hat die sozialen Kassen Deutschlands parasitär geschädigt und es scheint, als seien diese für immer zerstört. Der Beamtenstand / der Staatsdienst, hat den Ast auf dem wir alle sitzen, bereits zersägt. Wir sind im Fallen und merken es erst, wenn wir aufschlagen. In 2020 ist spätestens Schluss. Denn bereits dann werden die Pensionen nicht mehr zu bezahlen sein. Das wissen alle. Nur der Beamtenbund Chef will das nicht wissen.

  2. Thomas Holzer

    Aus dem Artikel: “Ökonomen fordern daher schon lange eine intelligente Zuwanderungspolitik.”

    Ja eh! Aber das, was derzeit geschieht, ist das genaue Gegenteil dieser Forderung

  3. Reini

    … abgesehen davon aus Flüchtlingen vom Jahre 2015 plötzlich Migranten werden und einen Job brauchen!
    Heißt dies, jeder Flüchtling (Asylant) wird zum Migranten, dieser kann und wird in Europa bleiben?
    Sind doch nicht schon Ausländer mit deutschem (österreichischem) Pass die größte Gruppe von Arbeitslosen?

  4. Falke

    Videounterschrift: “Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren, läuft schlechter als gedacht”. Fragt sich nur, welcher geistig Behinderte da “gedacht” hat, wenn überhaupt. Wobei es mir fern liegt, Behinderte zu beleidigen: so dumm können nicht einmal die sein.

  5. sokrates9

    Frage: Gibt es eine Korrelation von Integrationsfähigkeit und Religion der Flüchtlinge!??darf noch gesagt werden, dass es kulturelle Unterschiede gibt?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .