D: Knappe Mehrheit für Begrenzung der Zuwanderung

Von | 17. Februar 2014

Deutschland: Bei einer Volksabstimmung würde es eine hauchdünne Mehrheit für eine Begrenzung der Zuwanderung geben. 48 Prozent der Bundesbürger sprachen sich nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dafür aus. 46 Prozent waren dagegen. (hier)

6 Gedanken zu „D: Knappe Mehrheit für Begrenzung der Zuwanderung

  1. Thomas Braun

    Nur eine KNAPPE Mehrheit ist FÜR eine Begrenzung????

    Da sieht man wieder, wie sehr die Zeit in Wahrheit drängt, sich dieses Themas anzunehmen. Noch ein paar Jahre zuwarten, und es bestimmen mehrheitlich Zuwanderer ob sie für Zuwanderung sind.

  2. Thomas Holzer

    Die, die für eine Begrenzung eintreten, sind alles Nazis, Faschisten, Nationalisten und Reaktionäre! 😉

  3. Mona Rieboldt

    @Thomas Holzer
    Ja, alles Rechte. Der Kampf gegen rechts muss verstärkt werden. 😉

  4. Thomas Holzer

    Ja, ich fordere daher ein Sprech- und Schreibverbot für Rechte! um das Friedensprojekt nicht zu gefährden; und diese Forderung ist alternativlos! 😉

  5. Mona Rieboldt

    @ Thomas Holzer
    So abwegig ist das gar nicht. In Niedersachsen hatte eine türkische Ministerin unter der CDU-Regierung von der Presse verlangt, sie sollten unterschreiben, dass sie nur noch “kultursensibel” über Moslems schreiben. Die Presse meinte dann, das letzte Mal hätte derartiges nur unter den Nazis stattgefunden. Die Ministerin ruderte zurück und behauptete, das Ganze wäre doch nur ein Arbeitspapier gewesen.

  6. Christian Peter

    bei dieser Diskussion geht es nicht vordergründig um ‘Begrenzung der Zuwanderung’, sondern in erster Linie die durch Personenfreizügigkeit vereitelte Möglichkeit eines Staates zur ‘Steuerung der Zuwanderung’.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.