D: Warum das Migrationspaket der Bundesregierung nur Augenwischerei ist

“….Das aus sieben Einzelgesetzen bestehende Paket zu Migration und Asyl ist eine Mogelpackung. Der Bundestag hat nämlich am 7. Juni weder die Grundlage für eine zielgerichtete Einwanderung von Fachkräften geschaffen, noch für spürbare Verbesserungen bei der Abschiebepraxis gesorgt. mehr hier

2 comments

  1. Johannes

    Wenn eine Bundeskanzlerin auf offener Bühne mit angewidertem Gesicht die Flagge entsorgt, dann ist was faul im Staate.
    Und diese Fäulnis setzt sich fort in jede Entscheidung welche zum erodieren des Gefüges beiträgt.
    Warum das so sein muss und warum man es will und zulässt von Seiten der Bevölkerung bleibt mir ein Rätsel.

    Die offene Gesellschaft, vom amerikanischen Milliardär-Guru propagiert, findet in Europa ihre willigen Vollstrecker.
    Einmal in Gang gesetzt gibt es scheinbar kein zurück mehr Politiker und die Partei welche gegen diesen Vorgang auftreten werden mit allen Mitteln bekämpft.

    Zuwanderung als Segen und über die massiven Gefahren schweigt man sich aus.
    Soros oder seine Söhne werden nicht helfen können wenn es dann aus dem Ruder läuft, ich denke für diese Leute ist es ein interessantes Experiment.

    Die Politik ist genauso wie bei der Klimafrage stehts getrieben und unfähig Entscheidungen gegen den Mainstream auch nur anzureissen.
    NGO und Medien sind die wahren Herrscher geworden, schwache Politiker werden zu Eintagsfliegen.
    Wenn ich an Schulz, Nahles, Gabriel, Kern, Rendi Wagner denke so sehe ich Politiker die nicht mehr die Kraft zeigen sich durchzusetzen. Viele wollen es mit einem Kuschelkurs mit den NGO und Medien schaffen und werden umso mehr demonstrativ abmontiert.

    Politik hat ihre Autorität und Exklusivität verloren, heute bestimmen die Böhmermanns wo es langgeht, nach meiner Meinung ein untrügliches Zeichen für dekadenten Verfall einer Gesellschaft.

  2. astuga

    Die linken Migrationsspinner und gutbürgerlichen Heuchler sind doch überall die gleichen.
    Noch vor kurzem konnten es den Politikern in Portland, Maine in den USA gar nicht genug Migranten sein.

    Jetzt wächst ihnen die Menge an Afrikanern (!) die über Mexiko in die USA einreisen über den Kopf, und sie weigern sich weitere von anderen US-Bundessstaaten zu übernehmen.
    Goldstücke halt… wie war das noch gleich mit König Midas und dem Goldfluch?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .