Dänemark schafft die Integration ab

Regierungschef Lars Løkke Rasmussen will den „Gordischen Knoten“ der Asylpolitik durchtrennen: Egal, wie eng ihre Anbindung an Land und Leute in den Jahren ihres Aufenthaltes in Dänemark ist, Flüchtlinge sollen künftig kein Bleiberecht mehr in Dänemark haben. weiter hier

10 comments

  1. Herbert Manninger

    Besagte ,,internationale Konventionen “, auf die sich die Asylindustriellen aller Länder berufen, sind doch auch nicht verpflichtend, so wie eben diese neuen, die uns die UNO wieder einmal andrehen möchte.

  2. GeBa

    Ja sowas, auf einmal sind nicht mehr die Österreicher die Bösen Rechtsradikalen in der EU?
    Ich hoffe wirklich dass ich noch erlebe, wie dieses linke Pack in Deutschland seine Schranken gewiesen wird und Europa 2 vor 12 noch den Rettungsanker auswerfen kann.

  3. astuga

    Und anders als Dänemark haben wir zwar keine Insel im Meer wo wir kriminelle Asylwerber zwischenlagern können, aber innerhalb der EU würden sich doch mehrere bisher unbewohnte zum “abkühlen” anbieten.
    Etwa im Südatlantik…

  4. Johannes

    Das wird ihm die Linke – Internationale, die sich in Westeuropa konzentriert hat, nicht durchgehen lassen.
    Wie eindrucksvoll Vertreter dieser Ideologie mit Politik und Politiker umgehen habe ich gerade eindrucksvoll im Europastudio des ORF, das ich zwischenzeitlich immer wieder verlassen musste weil das Maß des Erträglichen leider sehr bald überschritten war, erfahren dürfen.

    Kostproben gefällig:

    Ernst Gelegs:
    “Orban ist ein Zyniker, er will nur das europäische Geld, in Ungarn könnte man auch eine Monarchie installieren denn man hat die Zweidrittelmehrheit.“ Die osteuropäischen Demokratien werden von ihm nur unter Zweifingeranführungszeichen als solche anerkannt.

    Der schon sehr erschöpft und auch müde wirkende Lendvai singt Lobeshymnen auf Soros und muss dabei sogar von Gelegs zurückgepfiffen werden.

    Politiker die nicht so wie der tschechische Quereinsteiger mit Millionenvermögen ausgestattet sind werden kurzum als Ideologen (ja und?) bezeichnet die nur deshalb in der Politik sind um ebenfalls Millionäre zu werden.
    Ein ungeheuerlicher Vorwurf, ich fordere Beweise Herr Lendvai, ansonsten kann ich diese Aussage nicht als die eines Menschen mit Verstand und Anstand verstehen.

    Ein Gustostückerl noch von Gelegs: Orban`s Politik lebe nur davon, und das unterscheide ihn vom Westen, das er Feindbilder aufbaue. Nun jetzt frage ich mich tatsächlich nach dieser Sendung warum Gelegs so bescheiden ist, nach meiner Meinung ist der der größte, beste und unangefochten erfolgreichste Aufbauer von Bildern aller Art wenn es gegen Orban, Polen oder sonst einem unfolgsamen Land des Osten geht.

    Dänemark wird da noch mit Samthandschuhen angefasst, man wird sehen wie die Schickeria darauf reagiert.

  5. Johannes

    PS: Gelegs hat auch noch einen Grund genannt warum Sorso kein Heiliger ist. “Soros ist ein Kapitalist“waren seine Worte. Noch Fragen?

  6. Falke

    Ganz logisch erscheint mir das nicht: warum soll der (dänische) Staat noch Geld für die Ausbildung der Flüchtlinge aufwenden, wenn sie ohnedies – wie dies ja logisch und sogar in der Genfer Flüchtlingskonvention vorgesehen ist – wieder in ihr Heimatland zurück müssen? Ich würde mir wüschen, dass dieser rechtsstaatliche Grundsatz auch bei uns konsequent eingehalten würde; für Deutschland darf man gar nicht daran denken: dort ist ja der Rechtsstaat bereits abgeschafft und durch die Wahl der neuen CDU-Vorsitzenden auch endgültig bestätigt.

  7. Gerald Steinbach

    Jetzt kommt überhaupt eine interessante Zeit auf uns zu, die Wirtschaft hat ausgebrummt, die Märkte nehmen es vorweg und das westliche Europa sitzt auf einen Haufen toxischer Facharbeiter.
    Europa fällt wirtschaftlich immer mehr zurück(Beispiel Frankreich) und Deutschland verliert gerade seine Vorherrschaft im wichtigsten Industriezweig, der Autoindustrie, weil es eben das Klima verlangt.

    Wenn das Geld nicht mehr reicht und dann der Schokopudding nicht rechtzeitig bzw nicht mehr zugestellt wird, kann sich ausmalen was in den Lagern der Facharbeiter abgehen wird!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .