Dänemark: Schiessereien, brennende Autos und brutale Gangs

The police have confirmed that the numerous shootings, one of them lethal, are connected to rivalries between two criminal gangs, “Brothas” and “NNV”. The situation is beginning to resemble that of Sweden, where shootings and bombings have become commonplace. In late August, in Denmark, a residential building in Greve, a suburb of Copenhagen, was targeted. A bomb with the approximate explosive force of a hand grenade was detonated at the entrance to the building. mehr hier

10 comments

  1. Rado

    Lesenswert. Ziemlich bedrückend auch und vor allem der letzte Absatz.
    Deckt sich mit Beobachtungen, die man auch hierzulande bereits machen kann.

  2. sokrates9

    Gerade wieder in Linz: 2 Passanten überfallen, Kieferbruch, Einlieferung in Spital, 10€ Beute – somit echte Kapitalisten- Ein Räuber-Trio – beschrieben werden die Täter als 18- bis 20-jährige Ausländer…
    Handgranaten fehlen halt noch!

  3. astuga

    @sokrates9
    Handgranatenmord hatten wir schon.
    Auf einen SPÖ-Politiker mit Mihu der in großangelegten Dieselschmuggel verwickelt war.
    Dass er bei der SPÖ war wurde genau ein einziges mal berichtet…

  4. Rado

    @astuga
    Den Mondseer Gemeinderat Zlatko gab es schon einige Male in den Medien, wurde aber nicht hochgespielt.
    Angeblich sei er ja auch nur ganz selten bei den Sitzungen gewesen.
    Ein Ex-Nationalratsabgeordneter und Kopftreter wurde ja vor kurzem auch wegen Körperverletzung bei einem Fußballspiel verurteilt. Den Fall findet man in den Medien, aber die Partei nicht. Es soll angeblich ein ÖVPler (ohne Mihu) gewesen sein. Das Schweigekartell schützt eben seine Lieblinge.

  5. Gerald Steinbach

    Mourawetz
    Nicht umsonst boomen die Privatschulen, private Krankenversicherungen und Wohngegenden die noch ein nettes Lebensgefühl vermitteln,…. fragen sie einfach einen Herrn Grönemeyer, eine Rendi Pam, einen Herrn Porsche Bobo Drozda,….wie es sich damit sehr schön Leben lässt

  6. aneagle

    Jungen Menschen, die in Europa schlecht zurechtkommen, wird jetzt eine Alternative geboten:
    Rasches einfaches Konvertieren zum Islam, eine andere Werteauffassung und schnelle Radikalisierung zum stolzen Islamisten. Rebellion extinction ist ja nahezu schon fast eine Vorfeldorganisation der Rekrutierung. Da scheint der Verfassungsschutz keine Bedenken zu haben. Die wollen ja “nur spielen”. Wegschauen kann ganz schön nachlässig sein.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .