Dänemark und Österreich wollen Umsiedlung von Migranten aussetzen

Dänemark und Österreich haben ein gemeinsames Papier vorgestellt, in dem sie fordern, dass die Eindämmung der irregulären Migration die Priorität der EU-Flüchtlingspolitik sein müsse. Danach könne man sich um die Umsiedlung kümmern. weiter hier

5 comments

  1. Rupert Wenger

    Interessanterweise findet sich in der Presse ein mit vielen Bildern auch älterer Demonstrationen unterlegter Artikel über die Wiederaufnahme der Donnerstagsdemonstrationen gegen die Regierung ganz oben, eine Meldung über die österreichisch-dänische Initiative in der EU ganz versteckt und nur über die Suchfunktion erreichbar. Der hier verlinkte Artikel ist einschließlich der Postings wirklich lesenswert, aber auch in der Welt gut versteckt. Waren hier die Wahrheitssysteme am Werk?

  2. GeBa

    Ich finde es sowas von zum Kotzen wenn ich das Wort “rechspopulistisch” höre!
    Von linksradikal – das viel öfters auftritt, hört man nie

  3. sokrates9

    Natürlich steckt da Krickl dahinter, deswegen wird das von den Medien voll ignoriert. Spannend wird es wie das mit dem UNO – Kapitulationspapier für Migration kompatibel ist welche unsere Regierung in Marrakesch unterschreiben will!

  4. Falke

    Das Vertrauen der Bevölkerung wird erst dann wiederhergestellt sein, wenn die Migranten und sogenannten “Flüchtlinge” wieder in ihre Heimatländer “umgesiedelt” werden.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .