Dafür brauchen wir die EU jetzt echt ganz dringend

“Zu laute Autos sind ein Problem – schon immer. Doch nun hat der EU-Umweltausschuss eine neue Gefahr für Verkehrsteilnehmer identifiziert: zu leise Elektroautos. Sie sollen künftig künstlich brummen, wünschen sich die Brüsseler.” (Bericht der FAZ)

4 comments

  1. Rennziege

    Schön, dass die EU immer solche grenzdebilen Vorschriften ventiliert. Das ersehnte “künstliche Brummen” kann in diesen Vehikeln ja nur elektrisch erzeugt werden, was die kärgliche Reichweite weiter mindern wird — die im Winterbetrieb ein noch größerer Witz ist, wenn die Insassen nicht erfrieren wollen.
    So ist sie halt, die Logik der EU-Gutmenschen: Um die nicht existierende Erwärmung zu bremsen, müssen wir zu horrenden Kosten CO2 einsparen. Die “erneuerbaren” Energien (schon dieser Begriff ist eine Lüge) erfordern Kohle- und Gaskraftwerke, um die Grundlast zu sichern. Folglich steigt der CO2-Ausstoß — pikanterweise als Konsequenz der verordneten weltrettenden Maßnahmen. In dieser G’schicht’ jagt ein Paradoxon das andere.
    Und wir Idioten schauen der Vertreibung von Industrie und Arbeitsplätzen zu, zahlen absurd hohe Preise für die Subventionierung von unbrauchbarem Zufallsstrom. Und mehrheitlich, horribile dictu, wählen wir immer wieder dieselben Rosstäuscher, die uns diesen Irrwitz aufs Auge drücken.

  2. Thomas Holzer

    @Rennziege
    Nicht unbedingt!
    Ich halte es durchaus für möglich, daß die Fahrer von Elektroautos von der EU-Kommission -natürlich nach Absegnung durch das EU-Parlament- verpflichtet werden, selbst mit deren eigener Stimme für die anscheinend notwendigen Geräusche zu sorgen.
    Auch eine außen am Fahrzeug angebrachte Hupe mit Blasebalg -wie zu Zeiten der ersten Automobile- (ebenfalls per Gesetz verpflichtend z.B. im Ortsgebiet alle 30 Sekunden zu betätigen) wäre sicherlich eine absolut nachhaltige(sic!) Möglichkeit, die anscheinend notwendige Geräuschkulisse zu gewährleisten 😉

  3. Rennziege

    30. November 2013 – 14:30 — Thomas Holzer
    O ja, Sie haben recht! Aus den zu allen Jahreszeiten bis zum Anschlag runtergekurbelten Fenstern jodeln oder die Pumphupe betätigen — das wär’s doch. Aber weil ich nur im Zustand der Anheiterung (die beim Autofahren wenig opportun ist) jodeln kann und keine museale Hupe besitze, werde ich die abgelegten Babyrasseln meiner G’schrappen mit Bio-Flachsspagat an die Felgen binden. Sofern mir je so eine rollende e-Giftmülldeponie verordnet wird, was der Herrgott abhüten möge.

  4. Christian Weiss

    Wir haben als Kinder Spielkarten zwischen die Speichen unserer Fahrräder geklemmt, um Motorrad zu spielen. Das würde hier auch funktionieren.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .