“Danke, dass Sie Steuern zahlen”

Unübertroffen ist, wenn ich auf mein lokales Steueramt in Minato-ku gehe und mich als Erstes eine adrette Beamtin mit dem Satz begrüsst: «Wir danken Ihnen, dass Sie Steuern bezahlen.” – Der Tokio-Korrespondent der NZZ beschreibt, warum Japan das einzige Land der Welt ist, in dem er gerne Steuern zahlt. Lesenswert, hier.

5 comments

  1. Christian Peter

    Vor allem gibt es in Japan für 128 Millionen Bürger nur 1 Parlament, während die Bananenrepublik Österreich für 8 Millionen Einwohner 10 Parlamente und 9 Landesregierungen beansprucht, obwohl als EU – Mitglied der Großteil der Gesetze aus Brüssel stammt.

  2. Rupert Wenger

    Christian Peter:
    Leider zu wenig recherchiert! Japan hat ein Parlament für den Staat, 47 Parlamente der Präfekturen und in allen Städten/Gemeinden einen Gemeinderat.
    Vorschlag: Versuchen sie einmal Subsidiarität zu Googeln. Mir am Land scheint dieses Modell vernünftiger, als von einer Zentrale in Wien regiert zu werden. Besonders erfolgreich und vielversprechend scheint die derzeitige Zentrale ja nicht am Werk zu sein.

  3. Christian Peter

    @Rupert Wenger

    Japan ist kein Bundesstaat, sondern Einheitsstaat (Zentralstaat). Es gibt in Japan zwar Präfekturen, diese verfügen jedoch über keine nennenswerten Gesetzgebungsbefugnisse : Alle Macht geht im Einheitsstaat Japan von der Zentralregierung in Tokyo aus.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .