Danke, liebe EU-Kommission, das brauchen wir dringend!

Von | 23. November 2017

“….Die EU-Kommission plant laut einem Bericht des “Spiegel”, den Spritverbrauch von Autos und leichten Nutzfahrzeugen künftig direkt zu kontrollieren. Denkbar wären damit auch weitere Kontrollen, etwa Geschwindigkeit und Fahrprofil….” (hier)

12 Gedanken zu „Danke, liebe EU-Kommission, das brauchen wir dringend!

  1. Thomas Holzer

    Und die Untertanen lassen sich all dies widerstandslos gefallen. Die totale Überwachung kommt aber sowieso: Durch Mobiltelephon, “autonome” Kfz, Videoüberwachung etc.

  2. G.

    Seit Jahrzehnten haben Politiker ein selbstverschuldetes schlechtes Image. Dadurch gehen kaum noch fähige Menschen in die Politik. Das Resultat ist, dass jede Pfeife die es sonst nirgendwo zu etwas bringen würde in der Politik ganz nach vorne kommen kann. Menschen ohne besondere Fähigkeiten, charakterlich fragwürdige Gesellen kommen so in höchste Ämter. Jene, welche sich auf nationaler Ebene nicht durchsetzen, also die allerschwächsten kommen dann in die EU um uns von dort mit deren Segnungen zu beglücken.

  3. Thomas Holzer

    @G.
    Sie schreiben es; kurzer Blick nach D:
    Frau Göring Eckardt; Tanzlehrerin, abgebrochenes Studium der Theologie, Politikerin
    Frau Claudia Roth, abgebrochenes Studium nach 2 Semestern, “Managerin” einer Punkband, bis sie diese in den Konkurs managte.
    in A
    Herr Sebastian Kurz, abgebrochenes Studium; andere behaupten unterbrochenes Studium

    derlei CV sind bei Politikern anscheinend Legion

  4. Fragolin

    @Thomas Holzer
    Da kommt nichts Besseres mehr nach, denn wer, so er eine kompetenzschaffende Ausbildung abgeschlossen hat und wirklich was auf der Pfanne hat, möchte sich mit solchen Gestalten wie den von Ihnen Aufgezählten wirklich jeden Tag umgeben müssen? Da geht man lieber einer ordentlichen Tätigkeit in der Privatwirtschaft nach; so verkommt die Hochpolitik zum Sammelbecken gescheiterter Halbexistenzen.
    Und die wenigen, die wirklich was können, sitzen maximal in jenen Parteien, die vom Dolmhaufen geschnitten und als “Demokratiefeinde” und Schlimmeres verhetzt werden. Pöbelnde Vollpfosten bestimmen die Politik. Hurra.

  5. Fragolin

    Als Nächstes können wir den Spritverbrauch personalisiert zuteilen; wer mit einem facebook-Posting auffällt dem bleibt die Kiste von der Parteizenttrale angesteuert nach drei Metern stehen und er muss zu Fuß zur Frittenbude gehen, in der es die EU-konforme, mit Öl vollgesoffene blasse Labberpommes auf Rationierung gibt.

  6. Christian Peter

    @Thomas Holzer

    ‘Sebastian Kurz, abgebrochenes Studium, andere behaupten unterbrochenes Studium’

    Zwischen abgebrochen oder unterbrochen gibt es keinen Unterschied; Kurz war bereits 24 Jahre alt, als er Integrationsstaatssekretär wurde, nicht wenige Studenten haben ihr Jusstudium bereits mit 22 Jahren abgeschlossen.

  7. G.

    @Thomas Holzer
    Nicht die Ausbildung alleine macht es, sondern die Fähigkeit komplexe Zusammenhänge richtig zu beurteilen, zudem fehlt den meisten Politikern die moralische Substanz

  8. Christian Peter

    @G.

    Logisch, dass es nicht die Ausbildung alleine macht, entsprechende Qualifikationen werden vorausgesetzt. Würden Sie sich von jemanden behandeln lassen, der über kein abgeschlossenes Medizinstudium verfügt ? Würden Sie in ein Flugzeug steigen mit einem Piloten ohne Pilotenschein ? Warum also sollten Politiker ohne Qualifikationen politisch Ämter ausüben dürfen ?

  9. Johannes

    Christian Peter:
    Würden sie sich von jemanden nicht reanimieren lassen weil er kein abgeschlossenes Studium hat?
    Würden sie jemanden daran hindern das Flugzeug sicher zu landen nachdem der Pilot und Co-Pilot bewußtlos geworden sind obwohl er keinen Pilotenschein hat?
    Ich denke unser Land ist symbolisch in beiden Zuständen, da ist einer der kann helfen also treten sie beiseite und behindern sie nicht die Rettungssaktion;)

    Würden sie sich ihre unter Wasser stehende Wohnung von einem Professor der nicht einmal eine Glühbirne einschrauben kann reparieren lassen oder wäre da schon der Handwerker der sein Handwerk versteht besser?

    Müßig ewig die gleichen Argumente zu bringen, aber wenn es eine Mission für sie ist, wir haben uns schon daran gewöhnt und es würde uns sogar fehlen.

  10. Christian Peter

    @Johannes

    ‘Würden Sie ihre unter Wasser stehende Wohnung von einem Professor reparieren lassen oder von einem Handwerker ?’

    Sehen sie, jeder Berufstätige verfügt über eine Ausbildung, ein Handwerker hat einen 3 – jährige Lehrausbildung hinter sich und die Prüfung zum Meisterbrief absolviert, falls es sich um einen Meister handelt, ein Professor verfügt in der Regel über ein abgeschlossenes Studium und übt eine Lehrtätigkeit an einer Hochschule aus. Aber was ist ein Volksvertreter wert, der weder über eine Ausbildung noch über Berufserfahrung in der Privatwirtschaft verfügt ?

  11. Johannes

    Christian Peter:
    2011 bis 2013 Staatssekretär wenn sie so wollen die Lehre.
    2013 bis jetzt Außenminister wenn sie so wollen das Gesellenstück.
    Ab bald Bundeskanzler wenn sie so wollen das Meisterstück.

    Wir leben im Jahr 2017 befreien sie sich von der Gedankenwelt ihrer Eltern und Großeltern.
    Natürlich ist ein gutes Studium mit Abschluß nicht zu verachten aber als Fetisch taugt es nur bedingt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.