Danke, Stadtregierung: Wien ist schon ärmer als Bratislava oder Prag

Von | 27. Februar 2016

“….Wien ist unter den reichsten Regionen Europas im Jahr 2014 auf Rang 17 abgerutscht. Mit 158 Prozent des Pro-Kopf-BIP lag die Bundeshauptstadt nach Daten von Eurostat hinter Bratislava oder Prag. Spitzenreiter ist erneut die Londoner Innenstadt-West mit 539 Prozent…….” (hier)

4 Gedanken zu „Danke, Stadtregierung: Wien ist schon ärmer als Bratislava oder Prag

  1. sokrates9

    Ich habe einige Wiener freunde die sich in Prag und Budapest schon wohler fühlen! Wien darf nicht Chicago werden! Schön wäre es wenn dieses UNiel erreicht worden wäre!

  2. Falke

    Das ist überhaupt nicht überraschend: Wien hat seine Einwohnerzahl in den letzten Jahren merklich gesteigert, vorwiegend allerdings durch Migranten, Flüchtlinge und Grundsicherungsbezieher. Logischerweise ist dadurch das durchschnittliche BIP pro Kopf entsprechend gesunken.

  3. Falke

    Es auch noch einen – ebensowenig überraschenden – Grund für den rasanten Abstieg Wiens, besonders ab 2010: seit diesem Jahr regieren in Wien ja bekanntlich die Grünen mit.

  4. Der Realist

    haben wir nur ein wenig Geduld, in einigen Jahren, wenn der Segen der Schutzsuchenden zu wirken beginnt, ist der rasante Wiederaufstieg garantiert, da habe ich meinen Hauptwohnsitz mit ziemlicher Sicherheit schon wieder auf dem Land, pirsche im Wald herum und schaue meinen Bäumen beim Wachsen zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.