“Das Denken wird totalitär”

“Der Andersdenkende gilt heute als moralisch minderwertig und wird niedergekämpft. Das macht mir genauso große Sorgen wie der Klimawandel. Das Denken wird totalitär.” (Dieter Nuhr, hier)

15 comments

  1. Herbert Manninger

    Der Arm Nuhr muss ja stets bei jeder vorsichtigen Kritik an durchgeknallten PC-Dogmen sofort fest auf die AfD eindreschen, gleichsam als argumentative Flankensicherung. Im Musterland der Meinungsfreiheit&Toleranz verliert man da schnell seinen Job .

  2. Tom Jericho

    Der erste Satz ist die kürzeste Definition von “Faschismus”, die ich bisher gelesen habe. Danke, Dieter Nuhr.

  3. aneagle

    Dieter Nuhr hatte ja auch schon schmerzlichen Kontakt mit einer Weltreligion von besonderer Toleranz. Sehr rasch wurde dem Comedian klar gemacht, wo der Spass sich aufhört. Und er hält sich peinlich genau daran, wie auch alle anderen, die zu Recht oder zu Unrecht um ihre Karriere, ihre Existenz oder gar ihr Leben fürchten (müssen). Die Klimareligion hat eine ähnliche Auffassung von Toleranz wie die Religion des Friedens. Nur was die Durchsetzung der einzig wahren Ansicht betrifft, hinken die Klimatiker noch hinterher. Aber Gruppen von KlimaGläubigen ahmen die erfolgreichere Altreligion , die noch einen virtuellen Gott in ihrem Anschaungszentrum duldet und genau zu wissen vorgibt, was ihn freut oder erzürnt, begeistert nach. Extinction Rebellion wandelt schon auf den Spuren von Religionspolizei , Vernichtung von Kritikern und schrankenloser Gewaltbereitschaft. Heutzutage ist nur noch der IS unerreicht. Wie lange wohl noch?

  4. Der Realist

    Das funktioniert auch nur, weil niemand die Eier hat dagegen anzukämpfen. Die Obermoralisten, Meinungsterroristen und Pseudointellektuellen können ungehindert Andersdenkende verunglimpfen und zu Menschen zweiter Klasse abstempeln. ORF und gleichgeschaltete Medien nehmen auch die Meinungshoheit für sich in Anspruch. Meinungsabweichler werden rigoros bekämpft oder kommen erst gar nicht zu Wort, wie ja die allgemeine Klimahysterie zeigt, wissenschaftliche Standpunkte werden da auch nur einseitig publiziert.
    Sind diesen “Meinungsmachern” gewisse Ereignisse und Vorgänge eher unangenehm, weil diese nicht in ihr Weltbild passen, dann redet und schreibt man besser nicht darüber.
    Eine leichte Trendumkehr ist allerdings schon zu bemerken, verursacht durch die politischen Veränderungen in Europa und auch außerhalb. Der Niedergang jener Parteien, die bisher die alleinige Wahrheit für sich in Anspruch genommen haben, lässt auch wieder mehr Meinungsvielfalt zu.

  5. sokrates9

    Früher hat es >Gesetze gegeben, danach wurde geurteilt und verurteilt! Heute gibt es nur mehr PC- Gesetze wo das hervorgeholt wird was für die Nomenklatura hat passt!Entsprechend werden dann die Leute von ausgewählten Medien verurteilt und gesellschaftlich vernichtet. Früher gab es die Unschuldsvermutung – heute völlig out! Für mich ist gutes Beispiel Strache der auch von den eigenen Leuten zum Schafott getrieben wird!Ist ja wirklich unglaublich im Rausch davon zu träumen die Krionenzeitung zu übernehmen! Das geschieht via Benko innerhalb von Wochen und leimnmerr entrüstet sich wenn die Blattlinie um 60Grad gedreht wird!Bin überzeugt dass bei Strache strafrechtlich nichts hängen bleibt, Analogie zu Grasser, trotzdem sind beide gesellschaftlich ruiniert!

  6. Falke

    1. Die “Anstalt” ist eine – mäßig lustige – Satiresendung mit ausschließlich p.c. links-grüner Ausrichtung.
    2. Wie bereits weiter oben von Herbert Manninger erwähnt, gibt es kaum eine Sendung von Nuhr, wo er sich nicht – und zwar meist völlig geist-, witz- und humorlos und in völliger Übereinstimmung mit Merkel &Co. – an der AfD abarbeitet. Das heißt jetzt nicht, dass er mit der Kritik an Greta nicht völlig recht hätte; allerdings steht ihm Dünnhäutigkeit schlecht an.

  7. Falke

    Ich wundere mich, dass Nuhr die mäßig lustige, p.c. und links-grüne “Anstalt” überhaupt erwähnt. Das ist unterste Schublade. Allerdings nähert sich Nuhr selbst ebenfalls diesem Niveau, wenn er sich bemüßigt fühlt, in jeder seiner Sendungen – wie weiter oben bereits von Herbert Manninger erwähnt – eine geist-, witz- und humorlose Attacke gegen die AfD zu reiten. Natürlich hat er mit der Kritik an Greta und der von ihr ausgelösten Hysterie recht; nur sollte er nicht so dünnhäutig sein.

  8. Falke

    Ich wundere mich, dass Nuhr die politisch höchst korrekte links-grüne “Anstalt” überhaupt erwähnt. Das ist unterste Schublade. Allerdings nähert sich Nuhr selbst ebenfalls diesem Niveau, wenn er sich bemüßigt fühlt, in jeder seiner Sendungen – wie weiter oben bereits von Herbert Manninger erwähnt – eine geist-, witz- und humorlose Attacke gegen die AfD zu reiten. Natürlich hat er mit der Kritik an Greta und der von ihr ausgelösten Hysterie recht; nur sollte er nicht so dünnhäutig sein.

  9. Falke

    @Herbert Manninger
    Wolle ich auch gerade schreiben. Dabei verliert Nuhr allerdings völlig den Witz und den Humor.

  10. Der Realist

    Laut Medienberichten haben die Identitären eine Gedenkveranstaltung für den, durch einen Asylwerber, abgestochenen Mann angemeldet. Angeblich empören sich vom Landeshauptmann abwärts die politisch Korrekten, aber nicht weil ein Asylwerber sein Gastrecht missbraucht hat, sondern weil freie Bürger dem Getöteten die Ehre erweisen.

  11. sokrates9

    Der Realist: Traurig, so weit sind wir schon dass auch unsere eigenen Landeshauptleute nicht mehr hinter ihren Bürgern stehen aber leider auch gewählt werden! Die Identitären sind derzeit die allersten BU – Nazis, wobei ich immer noch auf der Suche nach einem Argument bis warum die so böse sind! Weil sie behaupten, dass es in Wien Schulklassen gibt wo 80% der Schüler nicht Deutsch als Muttersprache haben??

  12. astuga

    Der Bürgermeister (Koller, ÖVP) meinte sogar, der Gewalttäter und Mörder sei gut integriert gewesen.
    Wenn der Anlass nicht so tragisch wäre, müsste man von unfreiwilliger Komik sprechen.
    Die Clownwelt lebt. *Honk, honk

    Und zu den Klimahysterikern: Heute hat Extinction Rebellion am frühen Morgen in London eine U-Bahn blockiert (also ausgerechnet den öffentlichen Verkehr).
    Die Fahrgäste am Weg zur Arbeit waren wenig angetan und zerrten die Spinner vom Dach des Wagons, die eine oder andere “Watschn” dürfte es dabei auch gegeben haben.
    https://youtu.be/9P1UXYS6Bmg

  13. sokrates9

    Sokrates@Der Rotkreuzhelfer der sich für den Messerattentäter jahrelang eingesetzt hat ist nun ebenfalls gestorben!Stelzner und Haimbuchner werden wahrscheinlich schweigen!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .