Das harte Berlusconi-Urteil hilft Berlusconi

Von | 3. Juli 2013

“….Sieben Jahre Haft und ein lebenslanges Politikverbot, wie sie ein Mailänder Gericht über Silvio Berlusconi verhängte, wären in Österreich in seinem Fall nicht möglich. Ich fürchte, dass auch in Italien ein beträchtliches Risiko besteht, dass sie in zweiter Instanz nicht halten….” (P.M. Lingens)

6 Gedanken zu „Das harte Berlusconi-Urteil hilft Berlusconi

  1. Der Grenzwolf

    Ganz besonders würde mich interessieren, was Berlusconi an Verbrechen gegen den Staat Italien, oder gegen andere Menschen machte.

    Die bishergen Justiz-Spielchen halte ich persönlich für äußerst geschmacklos.
    Tiefst Proleten-Klamotte, und das Urteil zeigt eigentlich ganz offen, welche Figuren die Betreiber und Initiatoren dieser Hatz sind. Leider ist die “demokratische Mehrheit” weltweit minder-qualifiziert für das Maßgebliche.

    Allen “Hatz-Schreibern” sei gesagt:
    So lang Berlusconi seine Huren von seinem eigenen Geld bezahlt, sollte es uns schnurz und blunzn sein.

    Vergewaltigt hat er wohl auch keine.
    Und wenn ihr ihm neidig seid, dass sogar 18-jährige an seinen Türen kratzen, dann seid Ihr die “Ungustln”.

    Und all’ diese militanten Hetzer sind wahrscheinlich genau dort anzutreffen, wo dreizehn- und vierzehnjährige Drogen-Kids ihr Geld “aufstellen”.
    Genau diese müsste man wegsperren.

  2. Christian Peter

    Artikel des P.M. Lingens zu lesen, ist meiner Meinung nach reine
    Zeitverschwendung.

  3. Rennziege

    @Der Grenzwolf
    Stimmt.

    @Christian Peter
    Stimmt heute nimmer ganz. Der emeritierte “profil”-Chef, der in seiner späten Phase mit den linken Wölfen heulen musste, entwickelt in Spanien eine gewisse Milde und Altersweisheit. Will mir scheinen.

  4. Mona Rieboldt

    @Der Grenzwolf
    Wie ich las, ist erst das Urteil der 3. Instanz endgültig. Dazu muss in Italien keiner mehr ins Gefängnis ab 70 Jahren. Berlusconi ist 76 Jahre.
    Er hat sicher das Lebensgefühl vieler Italiener angesprochen und er wurde demokratisch gewählt.

    Die Hetze über Berlusconi in deutschen Zeitungen hat zu tun mit dem deutschen Moralismus und der Lust daran, sich über andere zu erheben.

    Und wie Sie schon sagen, er hat ja keiner Frau etwas getan. Im Gegenteil, die jungen Frauen fühlten sich wohl eher geehrt zu ein oder der anderen Party eingeladen zu sein.

  5. Christian Peter

    @Rennziege

    Aber bitte. Die vierte Gewalt ist ein noch größeres Problem
    in Österreich als die Regierenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.