Das Jahr, in dem alles anders wird

“…….Da die AfD in die infragestehenden Landtage einzieht, beginnt die Wiedergewinnung der an sie verlorenen Wähler durch Übernahme von AfD-Positionen bei CDU und SPD am 14. März. Im Sommer 2016 werden wir den von 2015 nicht wiedererkennen – und uns die Augen reiben, wenn wir die Worte derselben Personen des öffentlichen Lebens im Jahresabstand vergleichen……” (hier)

7 comments

  1. Erich

    Auch die Salzburger Nachrichten können nicht umhin, die Gefahr, die den herrschenden Politikern von dieser Seite droht, ihren Lesern vor Augen zu führen. In einem sonst recht gut argumentierenden Artikel schreibt Viktor Hermann am 9. Jänner im Leitartikel “…dass der lauteste Hetzer gegen alles Fremde, der Gründer der Pegida in Deutschland eine kriminelle Karriere als verurteilter Dieb, Einbrecher, Schläger und Drogenhändler vorzuweisen hat”. Da wendet sich der Wähler mit Grausen – wo kann ich übrigens objektiv diese Angaben überprüfen?

    Ein Gutteil der Frühpensionisten Österreichs wird übrigens von Herrn Karl “Charlie” Blecha vertreten. Wurde der nicht auch einmal rechtskräftig verurteilt?

  2. Fragolin

    @Erich
    Blecha war schon Politiker, da setzt man eh voraus, dass das alles Verbrecher sind.
    Aber es stimmt, so gesehen erfüllt Bachmann eh alle Voraussetzungen. Sein Strafregister ist sicher leichter zu beschaffen als das Maturazeugnis von unserem Taxler. 😉

  3. Mona Rieboldt

    Ich meine bei Bachmann gab es Drogenbesitz. Was immer er getan hat, er hat seine Strafe verbüßt.
    Die Leute von Pegida kommen aus der Mitte der Gesellschaft und sind überwiegend mittleren Alters und demonstrieren friedlich. Die Gewalt kommt von linken Gegendemonstranten, die sogar teilweise von der Politik bezahlt wurden. Zugegeben wurde, dass sie an linke Gegendemonstranten Geld bezahlt haben. Es wurden auch Provokateure eingesetzt, die dann rechtsextreme Aussagen gegenüber der Presse machten, aufgeflogen ist dabei einer von RTL und auch ZDF heute-show.

  4. mariuslupus

    Und schon wieder ein traumtänzerischer Wunschdenker. Ein Blick auf die Zahlen der wahrsagenden Prognostizierer genügt. Die straff organisierte Merkel-Gang verfügt über eine grund solide und bequeme drei viertel Mehrheit. Mit dieser Mehrheit könnte Merkel sogar die Verfassung ändern. Der Glaube an den Autokraten, der den Massen vorschreibt was sie zu denken haben, ist in Deutschland unausrotbar. Sollte Merkel demnächst verkünden sie wird ausdrücklich Schlägertypen aus Arabien nach Deutschland holen, wird dass an der pro Merkel Stimmung nichts ändern.

  5. Mona Rieboldt

    @Mariuslupus
    Dass die CDU noch nicht auf 25% ist, liegt allein an der satten Mehrheit der CSU.
    Dieses “unausrottbar bei den Deutschen” geht mir langsam auf die Nerven. Ja hat denn Österreich besser gewählt? Wien gehört ja wohl auch den Linken und Faymann ist besser als Merkel? Warten wir mal die drei Landtagswahlen am 13. März ab, bisher waren ja keinerlei Wahlen, 2017 erst Bundestagswahlen.

  6. mariuslupus

    @Mona Riebold
    Entschuldigung, ein Lapsus. Meinte nicht nur die Deutschen. Die Obrigkeitshörigkeit macht an den deutschen Granzen nicht halt. Der Vergleich mit den Wahlen in Wien ist richtig. Der Unterschied zwischen Merkel und Faymann ist klar. Die eine wirft Stöckchen, pfeifft und der andere apportiert.
    Leider , werden die Ladtagswahlen nichts änderm, dtto die Bundestagswahlen

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .