“Das kann ganz Europa zerstören…..”

“….Europa versinkt in einer Schuldenlawine, weil das Schuldenmachen immer der einfachere Weg ist – zu Lasten künftiger Generationen bzw. zu Lasten der Steuerzahler der noch gesunden Länder. Wird dieses Schuldenmachen unterstützt durch gegenseitiges Bürgen, dann findet das kein Ende. Diese Schuldenlawine kann ganz Europa zerstören…” (H.-W. Sinn, hier)

7 comments

  1. Thomas Braun

    Und warum gibt es eine Schuldenlawine? Weil eine Demokratie nach dem Prinzip 1 Kopf = 1 Stimme zwangsläufig in den ökonomischen Untergang eines Landes führt. Stichwort Wählerbestechung.

  2. Christian Marolt

    Kann?? Wird!

    Und wegen Griechenland: die etablierten Kräfte haben derzeit ernste Sorgen das sie zur Strecke gebracht werden. Dann werden die Gerichte ordentlich zu tun haben bei einem Machtwechsel…..

  3. FDominicus

    Ich habe für D ganz vor kurzem nachgerechnet.
    Es ging von 9 Mrd Schulden auf 2100 Mrd ein Anstieg um das 233-fache.
    Das Durchschnittsgehalt ging von 230 DM auf umgerechnet etwas über 6700 DM. Steigerung: 30 fache.
    Das BIP von 50 Mrd € auf irgendwo um 3000 Mrd. Steigerung: 60 fach.
    Abgabenlast heute für den Normalverdiener > 50 %.

    Rechnet man mit “1949” er DM sieht es so aus
    3000 * 0.3 = 1000 Mrd also eine gerade mal 20 fache Steigerung
    Schulden von 9 Mrd auf 2100 * 0.3 = 700; 77-fache Steigerung
    Gehalt von
    230 auf 6700 * 0.3 = 2010, gerade mal eine 10-fache Steigerung.

    Getoppt wird das Schuldenwachstum wahrscheinlich nur noch mit der Wachstum der Geldmenge.
    Da habe ich aber noch keine Zahlen gefunden….
    Mehrfacher Diebstahl erfolgt duch.
    – Entwertung der Währung (70 % Minus für D)
    – Progression im Steuerrechte (mit schleppender Anpassung der Grenzen)
    – Grundsätzlich mit der Behandlung von Nominalwerten 1 € in 2015 = 1 € wann auch immer

  4. sokrates9

    Ironie: Das Vermögen der Bevölkerung Griechenlands ist doppelt so hoch wie das der Deutschen oder Österreicher! Ist auch logisch- es werden enorme Steuern hinterzogen und getrickst, und den Staat finanziert die EU mit ihren Nettozahlern!

  5. Thomas Holzer

    @Christian Marolt
    “Dann werden die Gerichte ordentlich zu tun haben bei einem Machtwechsel…..”

    Leider nicht!
    Alle “Täter” z.B. in der EZB sind nach herrschender(sic!) Rechtslage immun bis zu ihrem Tode, und “unsere” Politikerdarsteller sind sowieso nie für ihre (Un)Taten als Politikerdarsteller haftbar

  6. Fragolin

    Was kann ganz Europa zerstören?
    Ein Supervulkan? Ein gigantisches Erdbeben? Ein Kometeneinschlag?
    Ganz sicher nicht ein faules politisches System.
    Wenn man sich anschaut, was andere Kontinente schon alles überstanden haben….
    Seltsam, dass im Denken und Sprechen der meisten schon keine Grenze mehr gezogen wird zwischen einem Erdteil und einem politischen Konstrukt.
    Dabei belehren uns doch die Tschänderasten täglich, dass die Sprache das Denken formt.
    Sollte man vielleicht mal drüber nachdenken.
    Und frau von mir aus auch.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .