Das Land, in dem die Alten die Jungen ausplündern

Liebe Junge Mitbürger, “Wie Ihr seht, ist einiges schief gelaufen in den letzten Jahren. Für uns, die Alten, ist das nicht so wichtig. Für Euch hingegen ist das hoch relevant. Während die Politiker Euch das Märchen vom reichen Land erzählen, das sich alle möglichen Projekte ohne ökonomischen Wert und immer größere Zahlungen für die Alten leisten kann, verfällt die Basis für Euch zusehend.

Vor allem wird Deutschland damit als Wirtschaftsstandort immer unattraktiver. Angesichts hoher Strompreise, hoher Löhne, unzureichender Investitionen in Infrastruktur und zunehmender Technologiefeindlichkeit investieren die Unternehmen schon jetzt lieber im Ausland als bei uns. Gerade die aufstrebenden Ländern Asiens sind weitaus attraktiver, winken doch hohe Wachstumsraten, eine junge und zunehmend gut ausgebildete Bevölkerung und mehr wirtschaftliche Freiheit. mehr hier

15 comments

  1. wbeier

    Und wenn die Alten mit dem Ausplündern einmal Pause machen, dann gehen sie Pfandflaschen sammeln. Sieht man ja in allen Städten die Gfraster. Gähn…….

  2. Herbert Manninger

    Der zumindest öffentlich wahrnehmbare Teil der Jugend allerdings sägt eifrig Hand in Hand mit den politisch einflussreichreichen Alten am Ast, auf dem sie sitzen.
    Blöd nur für die Jungen:
    Sie sitzen auf der Außenseite der Schnittstelle…..

  3. nattl

    Ich wundere mich immer, immer wieder, was auf diesem angeblich liberalen Blog veröffentlicht bzw. verlinkt wird. Dieses ständige Versuchen eines Auseinanderdividierens grenzt schon an linken Klassenkampf: da, seht die Bonzen, die nehmen euch was weg. Es ist echt jämmerlich!

  4. Gerald Steinbach

    Die Ausplünderung findet gerade statt und die Felle werden gerade “sozial gerecht” verteilt

    Nach Durchsicht der Aktenlage(Ring Demo Klima)habe ich wenig Hoffnung auf Besserung

  5. Gerald Steinbach

    Nachtrag
    Siemens,BMW, VW, Ford,…..
    Und was macht man jetzt mit den ganzen Fachkräften…? Vielleicht ein Zeichen setzen

  6. sokrates9

    nattl@Verstehe das völlig anders! Hier geht es nicht um ein Auseinanderdividieren sondern um die Frage ob die Jugend die richtigen Prioritäten setzt oder ob sie mit Hilfe einer 16 jährigen grenzdebilen zu völlig sinnlosen
    Aktionen aufgerufen werden! Was ist wenn das mit der CO2 Philosophie als einzige Möglichkeit das Klima zu retten und Milliarden kostet, nicht stimmt?? Dann hat man wieder auf das falsche Pferd gesetzt!!

  7. GeBa

    @sokrates9
    Man setzt ganz sicher aufs falsche Pferd.
    Das Klima hat sich immer geändert, schon als es noch gar keine Menschen gab.
    Dieser Hype der da jetzt stattfindet dient wieder einmal der Ablenkung von Böserem das mit uns geschieht.

  8. Falke

    Es ist ein Trauerspiel, wie leicht sich die Jugend (nicht nur in Deutschland) instrumentalisieren lässt. Ein Horror, dass 16-Jährige (zumindest bei uns) schon wählen dürfen. Wobei die Erwachsenen – jedenfalls in Deutschland – offenbar auch nicht viel anders ticken: laut ZDF-Politbarometer finden 67% die Freitagsdemos (einschlißlich Schulschwänzen) gut. Kein Wunder, dass auch Merkel in diesen Chor der Naiven einstimmt.

  9. fxs

    Populisten operieren, wie uns die Politologen sagen mit Angstpflegen sie daher. Rechte Populisten mit der Angst vor Fremden mit der Xenophopie. Die linken Popupulisten müssen dem was entgegensetzen, sie nehmen die Angst vor dem Weltuntergang und pflegen diese, um den Rechten den Wind aus den Segeln zu nehmen.

  10. Ahorner

    Die junge Generation fängt heute mehrheitlich zehn Jahre später mit dem Erwerbsleben an und lebt vom Geld der Eltern (es wird auch hier gebündelt und nichts eingezahlt ins System). Die linken Ideologien und die Klimarelgion zerstören die wirtschaftliche Basis. Das wird in naher Zukunft unangenehm für jung und alt.

  11. Rizzo C.

    @sokrates9
    “Was ist wenn das mit der CO2 Philosophie als einzige Möglichkeit das Klima zu retten und Milliarden kostet, nicht stimmt??”

    Dann waren natürlich auch die Anderen schuld. Bei den Rotgrünen sind immer die Anderen schuld und die Anderen sind immer diejenigen, deren Geld die Rotgrünen am liebsten mit beiden Händen beim Fenster rauswerfen wollen, als gäbs kein Morgen. Soweit zur Frage der “Nachhaltigkeit” und dem Geplärre von wegen “Ihr klaut uns die Zukunft”.

  12. Johannes

    Liebe junge Mitbürger:
    Ich nehme eure Anliegen ernst, daher freue ich mich das ihr, die ihr keine Mühe scheut, jeden Freitag statt in den gemütlichen Klassenzimmern auf die kalten Strasse geht und gegen die Zerstörung der Welt demonstriert.

    Eure Lehrer und politischen Förderer meinen es gut mit Euch aber sie sagen Euch nicht die ganze Wahrheit.

    Wollt Ihr sie wissen? Nun dann, beginnen wir:

    Fast Food ist ab heute gestrichen wegen dem Klima, ihr wisst.
    Niemand wird mehr von den Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht.
    Sprachreisen, so wie auch alle anderen Urlaubsreisen werden ab heute ausnahmslos ohne Flugzeug absolviert, auch ohne Auto mit Verbrennungsmotor. Ihr benützt ab heute nur noch Bahn und Öffis, Elektroautos.
    Ihr werdet ab heute gerne auf Eure Handys und Computer verzichten weil Ihr wisst wie viele wertvolle Rohstoffe darin enthalten sind die unter großen Umweltbelastungen der Natur abgerungen werden.
    Ihr verwendet nur noch Kleidung die nicht unter Ausbeutung der dritten Welt erzeugt wurde. Ihr verpflichtet Euch vor dem Kauf genau auf dieses Kriterium zu achten.
    Ihr werdet in Zukunft keine exotischen Früchte mehr kaufen, Bananen, Ananas, Maracuja, Orangen, Datteln, Erdbeeren im Winter und viele tausend andere Früchte werdet ihr nicht mehr essen.
    Ihr wartet geduldig bis im Frühjahr die ersten heimischen Kirschen reifen.
    Ich verpflichte Euch und übertrage Euch hiermit die selbständige Verantwortung dafür, alle Güter die Ihr bis jetzt verbraucht habt selbständig auf ihren Co2 Fußabdruck zu überprüfen und wenn es einen solchen gibt auf der Stelle – nicht irgendwann – mit diesem Verbrauch, bzw. Raubbau Schluss zu machen.
    Nicht die Alten allein, nein, Ihr seid es die tagtäglich gewaltige Mengen an Energie, Rohstoffe und Naturreserven verbrauchen.
    Schreibt doch mal an einem Freitag in eurer Klasse einen Aufsatz über Euren persönlichen Anteil an dem gegen das ihr protestiert.
    Übrigens falls es ein wenig kühler sein sollte an diesem Tag, zieht Euch vorsichtshalber ein wenig wärmer an, es wird nämlich an diesem Freitag die Heizung nicht laufen, Klimaschutz, ihr wisst!

    Also dann Glück auf und viel Spaß beim ganz persönliche Retten der Welt.
    Glaubt an Euch und verzichtet auf alles was du bisher als selbstverständlich angenommen und verbraucht habt.
    Ich bin stolz auf Euch !!!!!!

  13. aneagle

    Also, ganz so wie der Autor schreibt, ist es ja nicht. Bereits derzeit finanzieren die Alten die Jungen, indem sie ihren Lebensstandard alimentieren. Oder kennt jemand einen Jungen, der nicht beim Erwerb einer Eigentumswohnung von der älteren Generation unterstützt wird?
    Aber das Augenmerk der Jungen auf das Versagen einer skrupelarmen inkompetenten räuberischen Politikerkaste zu lenken, kann nicht falsch sein. Und von Ihnen zu fordern Fräulein Greta nicht wie das goldene Kalb zu verehren, ist legitim, auch die Jungen wissen sehr genau, von wem sie derzeit Teile ihres Lebensstandards erhalten. Auch das Vorsichhertragen des kranken Kindes, gleich einer religiösen Monstranz, können die vernünftigen unter unseren Kindern getrost den weitgehend unnützen Grünen überlassen. Kein Mensch zwingt die Elterngeneration, ihre Kinder Rattenfängern zu überlassen und sich mit Winseln zu begnügen. Eine robuste Ansage über das Band zwischen Rechten und Pflichten, sowie vorherige Leistung gegen Geldzuwendung, hat schon manchen romantischen Wirrkopf in Windeseile zurechtgerückt. Für einen solchen Versuch, ist unser Geld immer noch besser verwendet, als damit machtbesessene Populisten per Zwang zu mästen.
    Und, falls die AfD aus der unappetitlichen Eigenzerfleischung erwachen sollte: Hier, an den Kindern könnt ihr beweisen, wer an der Seite des Volkes steht und wer sie bloß instrumentalisiert. Unterstützung in einer solchen Situation vergisst kein Elternteil. So viele CDU-Wähler ,wie die Merkel-Steinmeierachse hiermit unachtsam verliert, kann AKK gar nicht zurückgewinnen. Nicht einmal, wenn sie den linken Papst zu den Individualwerten der Katholischen Kirche bekehrt.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .