Das Menschenrecht, israelische Zivilisten zu ermorden

“….Saeb Erekat, Chefunterhändler bei früheren diplomatischen Verhandlungen mit der israelischen Regierung, klagte in einer Pressemitteilung: „Als Folge der von den USA getroffenen Entscheidung, alle USAID-Projekte in Palästina zu beenden, werden Hunderte von Palästinensern ihre Jobs verlieren.“ Dies sei „ein weiterer Schritt in einer Serie von strafenden und unethischen Maßnahmen, die die Regierung Trump gegen das Volk von Palästina ausführt, um Druck auf dessen Führung auszuüben, unser unveräußerliches Recht auf Selbstbestimmung aufzugeben.“

Damit ist offenbar das Recht gemeint, israelische Zivilisten zu ermorden und die Mörder oder deren Familien mit lebenslangen Renten zu belohnen. mehr hier

3 comments

  1. sokrates9

    Ein Hoch auf Trump! Offensichtlich einer der wenigen amerikanischen Politiker noch mit Hausverstand gesegnetmsind!

  2. Falke

    Es würde Deutschland gut anstehen, das sich bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit rühmt, die Existenz Israels sei Grundage des deutschen Selbstverständnisses, dem amerikanischen Beispiel zu folgen. Besonders die leeren Worte des (auch sonst lächerlichen) Außenministers Maas betreffend Auschwitz zeigen diese Heuchelei besonders deutlich auf.
    Ebenso lächerlich ist die Aussage der Palestinenser, wonach deren Recht auf Selbsbestimmung von amerikanischem Geld abhängt.

  3. aneagle

    Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn sein Nachbar es nicht will. Wer meint Terroristen unterstützen zu müssen, muß sich auch eine Mitschuld am Tod unschuldiger Menschen vorhalten lassen und als Kriegstreiber den Frieden im mittleren Osten in weite Ferne zu rücken oder gar zu verunmöglichen. Die Palästinenserführung steht auf dem Standpunkt lieber sterben zu wollen, als mit Israels Hilfe in Frieden zu leben. Frieden würde die totalitären Führungen von Hamas und Fatah hinwegfegen. Sie alle hängen an der kriminellen Macht, die Abbas wie vor ihm Arafat und den Hamasführer Chalid Masch´al zu Milliardären auf Kosten der Hilflosen gemacht haben. Jene, die in Flüchtlingslagern zu einem Volk gezüchtet wurden um Israel zu bekämpfen . Das ist das wahre Verbrechen der Arabischen Staaten, die Menschen züchten, um ihre Kriege zu unterhalten. Ihre wahren Leidtragenden sind jene Palästinenser, die von Gaza und der Westbank gegen Israel gehetzt werden, oder als Rekruten der Hisbollah den Iranischen Großmannszielen dienen müssen. Leider ist Deutschland, der angeblich gute Freund Israels, ein solcher Staat. Außenminister Maas hat um den Ausfall der USA auszugleichen, die deutschen Zahlungen von €100 Mill. auf € 145 Mill an die PA(Paläst. Authority) erhöht. Gleichzeitig bastelt die Bundesregierung Deutschlands mit Frankreich und England an einer kommerziellen Plattform zur Umgehung der amerikanischen Sanktionen gegen den Iran. Das Vorbild einer solchen Plattform war anlässlich vergangener Sanktionen der Nato-Partner Türkei. Damit steht Deutschland freiwillig in einer Reihe mit demokratisch problematischen Staaten wie Russland, Iran, Türkei, et al. Hat sich was mit Staatsräson! Es hat den Anschein, Merkels Agenda dient eher dem Herausstreichen des hässlichen Deutschen. Fast schon möchte man sie als “lupenreine” (© G.Schröder) Demokratin bezeichnen. Sehr bedauerlich was alles unternommen wird, um einen Platz im Sicherheitsrat zu ergattern. Auch der Konflikt um Nord Stream 2 mit den EU-Partnern, wirft alles andere als ein gutes Licht auf Deutschland, das überall EU- Solidarität einfordert, aber keine gibt. Polen, die Ukraine und sogar Frankreich können ein Lied davon singen.

    https://www.wienerzeitung.at/meinungen/gastkommentare/1016689_Wachsende-Widersprueche.html

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .