Das Mittelmeer ist überall

“…..Malaysia galt bisher als einigermaßen sicherer Hafen für die verfolgte muslimische Minderheit der Rohingya. Schickten Indonesien, Thailand und Bangladesch die Bootsflüchtlinge meist mit einer Flasche Wasser und Sandwiches zurück aufs Meer, so hatten die Fliehenden in Malaysia bisher eine realistische Chance, aufgenommen zu werden – wenn auch auf sonst nichts. Damit ist es jetzt offenbar auch vorbei: Am Donnerstag wies Malaysia zwei Schiffe mit mehr als 800 verzweifelten Männern, Frauen und Kindern an Bord einfach ab….” (hier)

3 comments

  1. Marianne

    Klassische Information des Mainstreams. Viel erhobener Zeigefinger und Unterstellungen. Am Rande wird doch erwähnt, dass Schlepper involviert sind. Wo haben die armen Verfolgten das nötige Geld her oder arbeiten die in Burma gratis?
    Auffallend, wie bei den meisten MSM, die fehlende Kommentarfunktion.

  2. Herr Superg'scheit

    Mittelmeer? Wieso Mittelmeer?
    Mir ist nicht bekannt, dass gefundene Boot-Migranten am Mittelmeer zurück geschickt werden.

  3. AD

    @Marianne

    halte mich derzeit in der Gegend auf …diese Flüchtlingstragödien sind in allen Zeitungen. die Schätzungen gehen davon aus, dass bis zu 20.000 Menschen auf Booten auf dem Meer sind. die (muslimischen) Rohingya fliehen vor nationalistischen Buddhisten in Myanmar bzw. aus Lagern in Bangladesh und die “Banghladeshis” sind Wirtschaftsflüchtlinge.

    bis Anfang Mai ein Massengrab (vermutlich Flüchtlinge) in Thailand entdeckt wurde, hat die Regierung den Schleppern “freie Hand” gelassen.

    die Bangladeshis verkaufen alles was sie haben um den Preis von USD 1800,00 ca je Person zahlen bezahlen zu können…bleibt noch etwas übrig, wird dieses meist von, mit den Schleppern zusammen arbeitenden Piraten, gestohlen.

    Thailand hat Flüchtlingsboote immer wieder zurück auf das Meer geschickt.
    Malaysia hat (muslimische) Flüchtlinge bis vor kurzem ins Land gelassen. … jetzt wird offenbar auch abgewiesen
    Indonesien lässt Flüchtlinge bis jetzt ins Land wenn diese das Land erreichen. jedes Boot (diese Woche zwei Stück) welches auf See, auch in indonesischem Gewässer, gesichtet wird, wird zurückgewiesen.

    bin auch kein Freund der europäischen (Mainstream)Medien …aber so ist es nun einmal. aber das sollte uns als Insassen der EUdSSR moralisch nicht berühren. Das ist ja weit weg und selbst unseren Mainstream Medien nur eine Randnotiz wert

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .