Das Problem der isamischen Welt, leicht erklärt

“….Islamprediger Bandar al-Khaibar hat seine ganz eigenen Vorstellungen von der Erde. Sie drehe sich nicht, sondern stehe still. Den Videobeweis liefert er mit einem sensationellen Experiment….” (hier)

30 comments

  1. Fragolin

    Also das würde ich jetzt nicht überbewerten, es gibt gerade in Amerika einige christliche Prediger, die die Welt nicht anders erklären. Kreationisten zum Beispiel.

  2. Reini

    … die Comedy Hirten aus dem Nahen Osten! 😉 … die Mondlandung hat niemals Stadtgefunden, – wir leben ja darauf! … 😉 … ich dachte Bildung bleibt nur den Frauen im Islam verwehrt! …

  3. Rado

    Ein Problem der islamischen Welt ist nicht nur die Dummheit sondern auch die gefälschte Wissenschaft.
    Islamische Seeleute waren zB. auch lange vor Kolumbus in Amerika, verkündete neulich ein gewisser Erdogan.

  4. Leitwolf

    Was erwartet man von einer Gesellschaft, die über Jahrhunderte hinweg jeden der dank einer gewissen Intelligenzbegabung die Dinge in Frage stellt, einen Kopf kürzer schneidet?
    So eine Negativauslese hinterlässt ihre Spuren im Genom…

  5. cmh

    @Fragolin
    Ich würde das auch nicht überbewerten. Zumindest die iranischen Mullahs mit ihren Uranzentrifugen werden schon eine Ahnung von Rotation haben.

    Den Vergleich mit christlichen Predigern in Amiland halte ich auch für mehr als überflüssig. Hier im humanistisch-atheistischen Europa müssen Sie, sollte das tu quoque Argument etwas gelten, schon die “Experten” vom Schlage eines Schulmeisters oder Muhms nennen: die meinen mit ihren (Voodoo-)Rezepten auch die Weltwirschaftskrise im allgemeinen und alle Geldprobleme im besonderen im Griff zu haben.

  6. astuga

    Naja, dass sich die Erde nicht dreht behaupten (afaik) nicht mal die verbohrtesten christlichen Kreationisten und Sektierer.

  7. Karl Markt

    Der republikanische Kandidat Carson behauptet zum Beispiel, die Pyramiden kommen nicht von den Ägyptern und waren keine Pharaonengräber.
    Möchte aber die größte Milität- und Wirtschaftsmacht der Welt leiten.
    George W. Bush zweifelt an der Evolutionstheorie.
    Beide selbstverständlich auch glühende wirtschaftsliberale.
    Das Problem der wirtschaftsliberalen leicht erklärt.

  8. Karl Markt

    Und dann gibts da natürlich noch die “Klimaleugner”, auch so ein neoliberales Phänomen.

    gletscherarchiv.de/fotovergleiche/11-202063-pasterze

    Im großen und ganzen ähnliche Qualität wie leugnen der Erdrotation.

  9. O.d.S.

    Jaja Kommunistenkarli, schmelzende Gletscher als Beweis dafür, dass CO2 die Ursache ist. Weil? Hm, sagen ja alle.
    Dass Gletscher schon vor Jahrhunderten eisfrei waren und Grönland ebenso, das braucht einen widerborstigen Kommunisten nicht kümmern, der die aktuelle Wirtschaftslage ja auch zielsicher dem Kapitalismus umhängt. Weil? Beliebige dümmliche Ideologie ohne Beweis und Fakten hier einfügen.

  10. Fragolin

    @cmh
    Da haben Sie schon Recht. Mit Schamanismus wollte ich den muselmanischen Erklärbären zwar nicht in einen Topf werfen, aber irgendiwe passt das auch… 🙂

    @Karlchen
    Keiner leugnet das Klima. Nicht mal die Klimaveränderung. Nur das “menschgemachte” wird angezweifelt und die “Klimamodelle”, mit denen uns Menschen die Temperaturveränderung auf der Erde in 100 Jahren auf ein Zehntelgrad vorrechnen wollen, die nicht einmal wissen, wie sich der Sonnenfleckenzyklus der nächsten, sagen wir mal, 33 Jahre auf die Erdathmosphäre auswirkt..
    Keine Ahnung vom morgigen Wetter aber ein “Modell” für 100 Jahre und, als Krönung, ein genaues Rezept, was zu tun sei… ach nein, das auch nicht, aber eine genaue Rechnungsaufstellung, wieviele Milliarden und Billionen uns das kosten (also wer wohl einsacken???) wird.
    Aber einer, der glaubt, Marx hätte das wirtschaftliche Perpetuum mobile erfunden und die Kommunisten wären alle nur deswegen mit hunderten Millionen Leichen gepflasterte schlammige Wege in den Abgrund gegangen, weil sie ihn nicht richtig gelesen hätten, der glaubt auch, dass wir bis 2100 ein Zehntelgrad weniger Erderwärmung haben, wenn wir findigen Besitzern waldiger Südseeinseln CO2-Zertifikate abkaufen.

  11. Karl Markt

    @O.d.S

    Weil der CO2-gehalt in der Luft und die Temperatur seit Jahrtausenden korrelieren.
    risknet.de/fileadmin/template_risknet/images_content/Kolumne/Kolumne-03-2006-Abb2.jpg

    Das nennt man wissenschaftliches Arbeiten.
    Wenn die momentane Erwärmung NICHT vom CO2 kommt, dann käme das noch dazu.
    Sehen Sie sich den Graphen an.

    Zu Deutsch für Neoliberale:
    Die Temperatur ist nachweislich eine lineare Funktion der CO2 Konzentration.

  12. Karl Markt

    Aber für einen Ritter des “Ordens des Silberkristalls” natürlich alles Schwachsinn.
    Immer noch auf der Suche nach dem verlorenen Schatz?

  13. O.d.S.

    Kommunistenkarli tippen kannst ja. Tipp mal bei Google Oberordovizium ein und dann klickst du auf Wikipedia und dann schaust dir an, welches Klima damals herrschte und welche CO2 Konzentration damals in der Atmosphäre war.

    Sei aber bitte nicht schockiert. Und nein, ein Ritter unseres Ordens ist kein Gott, er kann nur lesen und verstehen. Das Kommunistenkarli schafft nichtmal das.

  14. Mario Wolf

    Soviel zum Thema “Integration” Warum sollten sich Leute in einer Umgebung integrieren die sie nicht verstehen, nicht verstehen können. Leute die einen erkenntnistheoretischen Rückstand von 400 hundert Jahren haben. Im Koran steht sicher nichts von Kopernikus, bzw. vom Heliozentrismus. Als der Koran geschrieben wurde war Ptolemaios die unumstrittene kosmologische Autorität . Für Muslime ist alles was im Koran steht eine Tatsache, und was im Koran nicht steht ist nicht existent. Muslime haben keine Reformation durchgeführtun . Vom Zeitalter der Aufklärung trennen sie auch noch Jahrhunderte

  15. Fragolin

    @Karlchen
    Schöne bunte Linien. Nur warum laufen dort meist die CO2-Werte den Temperaturwerten nach? Erst wird es warm, dann steigen die CO2-Werte, und kaum kühlt es ab, folgen die CO2-Werte hinterher. Da könnte man ja glatt annehmen, bisher sind die CO2-Werte Folge der Temperatur gewesen und nicht andersherum?
    Nein, keine Sorge, ich interpretiere gar nichts da rein, weil das unseriös wäre und das Lesen aus Kristallkugeln zuverlässiger. Wissenschaftliches Arbeiten verzichtet darauf, nur zwei Faktoren zu vergleichen und alles andere auszublenden. Aber wer Marxens Werke für wissenschaftliche Arbeiten hält hängt die Messlatte eben tief.
    Vielleicht sollte man in einem System aus tausenden Einflussfaktoren einfach mal darauf verzichten, sich nur 2 herauszugreifen und genau das hineinzuinterpretieren, was möglichst die eigenen Geldbeutel anfüllt. Das wäre glaubwürdiger. Putzig nur, dass ausgerechnet neoliberalenhassende kommunistische Gerechtigkeitsfanatiker und Kämpfer für die entrechteten Massen in das Horn einer der größten, teuersten und sinnlosesten Betrugs- und Ablasszahlungsindustrien tröten.

  16. Seerose

    Ja, also, jetzt verstehe ich tatsaechlich, weshalb die SPOE die Ansiedlung von Muslimen so vorantreibt.
    Was die GRUENEN antreibt, sich mit derart viel Muslimen zu umgeben verstehe ich nicht ganz. Kann es ein unbewusstes Verlangen von Frau Glawischnig nach der Burka mit dem Sehschlitz sein? Denn je mehr Menschen in Wien (und jeder Muslim moechte nach Wien, da hat er z.B. massgeschneiderte Kindergaerten, Schulen, Mindestsicherung ohne Ende und Haeupl verspricht auch Wohnungen ohne Ende) aber der CO2 Verbrauch steigt dadurch natuerlich in ungeahnte Hoehen. Wollen die Gruenen das tatsaechlich? Oder sind sie gar keine Gruenen mehr?

  17. Karl Markt

    Man sucht sich nicht irgendwelche Faktoren heraus, sondern man versteht den Treibhauseffekt, und holt dann Messungen ein die die Theorie bestätigen.
    de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt

    Das nennt man wissenschaftliches Arbeiten.

  18. Fragolin

    @Karlchen
    Auf die Atmosphäre wirken so viele Einflussfaktoren – Sonnenaktivität, Vulkanismus, Meeresströmungen, Waldbrände und der berühmte flügelschlagende Schmetterling oder von mir aus auch der umfallende Sack Reis – dass jede, aber auch wirklich jede Angabe, wie genau sich das Klima mit oder ohne menschliches Zutun innerhalb der nächsten 10 Jahre entwickeln wird, eine unseriöse Augenauswischerei und an keinem Punkt auch nur ansatzweise mit wissenschaftlicher Arbeit vereinbare Aufstellung frecher Behauptungen darstellt.
    Jede Wissenschaft arbeitet mit Möglichkeiten und führt die Faktensuche ergebnisoffen durch. Alleine Dein Hinweis, man nehme jene Messungen vor, die die Theorie bestätigen, ist ein Schlag ins Gesicht jeden ehrlichen Wissenschaftlers, der Messungen vornimmt, um Ergebnisse zu bekommen, die die Theorien zwar bestätigen, aber auch widerlegen könnten. Dazu werden auch andere Einflussfaktoren einbezogen, wobei viele noch gar nicht bekannt oder bewusst sind.
    Die Ölpest im Golf von Mexiko sollte nach hysterischen Katastrophenschreien angesehener “Experten” den Golf und die angrenzenden Strände auf Jahrzehnte, sogar Jahrhunderte verseuchen und für Lebewesen unbewohnbar machen. Nach wenigen Jahren sucht man Reste des Öls recht vergeblich. Die Natur kennt ihre eigenen Kreisläufe zum Abbau alles Fressbaren, und dazu zählen auch mineralische Fette. Jetzt weiß man es. Und es gibt noch immer “Experten”, die Berechnungen auf Jahrzehnte und Jahrhunderte vornehmen? Nein, ein ehrlicher Wissenschaftler stellt sich hin und sagt: Das kann ich nicht, denn dafür weiß ich noch zu wenig. Gekaufte Ideologen reden natürlich anders, vor Allem wenn es um Politik und dicke Kohle geht. Sollte für Dich als Hobbymarxisten eigentlich ein gefundenes Fressen sein.
    Der Rest ist Unsinn; sowie ich korrelierende Daten finde, dass immer beim Vorbeiflug eines bestimmten Kometen ein Massensterben der Rotalgen einsetzt, kann ich den Abschuss des kometen zur Rettung der Rotalgen argumentieren. Und Wikipedia in allen Ehren, aber wenn Wiki-Googeln für Dich zur “wissenschaftlichen Arbeit” gehört, sollten wir mal über den Begriff “Wissenschaft” reden, bevor es vertiefend zur Sache geht. Erst werden die Begriffe geklärt, dann die Ziele gesetzt und dann ergebnisoffen geforscht – das nennt man wissenschaftliches Arbeiten. Eine Theorie aufstellen und dann nur jene Messergebnisse verwenden, die in diese Theorie passen (und die Manipulationen der Auswertungen der “Klimamessungen”, also eigentlich Wettermessungen, waren zu oft Thema, um sie hier und heute noch einmal wiederzukäuen) und dann auch noch Berechnungen von Temperaturentwicklungen bis hinters Komma zu führen, um uns dann Milliardensummen abzuknöpfen, ist Scharlatanierie und kann nicht ernst genommen werden.

  19. astuga

    Gerade unter den Glaziologen (nein, die erforschen nicht die Glatzenbildung, sondern die Gletscher) gibt es einige die eine anthropogenen Klimaveränderung anzweifeln, oder zumindest die Horrorszenarios die damit transportiert werden doch etwas differenzierter betrachten.

  20. mariuslupus

    Die Diskussion zeigt dass es eine Korrelation zwischen dem islamischen Denkvermögen und dem Treibhaus gibt. Zu hohe Temperaturen im Treibhaus behindern das Denkvermögen. Könnten aber ein Anlass zum Steine werfen sein. Steine könnten aber auch zu Steinigung der Blasphemistinen und Blasphemisten benutzt werden. Auch islamische Logik.

  21. Jerzy Zylberg

    “It´s not what a man don´t know that makes him a fool, but what he does know that ain´t so” (Josh Billings, ein amerikanischer Komiker aus 19 Jh.)

  22. Karl Markt

    @Fragolin
    risknet.de/fileadmin/template_risknet/images_content/Kolumne/Kolumne-03-2006-Abb2.jpg#sthash.KdKLun37.dpuf

    Das ist keine Wettermessung, sondern eine Klimamessung die bestätigt, dass der CO2 Gehalt und die Durchschnittstemperatur 1:1 korrelieren.

  23. Karl Markt

    Jetzt müssen Sie schon mal erklären warum dieser Zusammenhang plötzlich verschwinden sollte.

  24. Karl Markt

    Der Zusammenhang verschwindet weil es noch andere Faktoren gibt?
    Ihr naturwissenschaftliches Verständnis ist offensichtlich nicht sehr ausgeprägt, genau wie beim Islamisten.

  25. O.d.S.

    He Kommunistenkarli, wenn du schon nicht Latein kannst, dann google es wenigstens, statt hier weiterhin denselben Bullshit zu tröten. Bist ja schon penetranter als der Kopierpeter.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .