Das schillernde Leben des «Playboy-Terroristen» Ali Hassan Salameh

Von | 25. Dezember 2020

“…..Palästinensische Geiselnehmer entführten vor 50 Jahren ein Flugzeug der Swissair nach Jordanien. Bei der Affäre trat erstmals auch Ali Hassan Salameh in Erscheinung. Er war der Ziehsohn von PLO-Chef Yasir Arafat, arbeitete eng mit der CIA zusammen, stand aber gleichzeitig auf der Todesliste des Mossad. Eine Spur des «roten Prinzen» führt auch zu einem dubiosen Bankier nach Genf. – Spannende Story in der NZZ, hier

Ein Gedanke zu „Das schillernde Leben des «Playboy-Terroristen» Ali Hassan Salameh

  1. sokrates9

    Gehe aber davon aus dass sämtliche Kultureinrichtungren, Sportstääten, Tennishallen, Schwimmbäder, Zoos, Museum, Galarien offen hatten,während man die derzeit ohne wissenschaftliche Evidenz 2aus dem Bauch heraus” geschlossen hält. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit sich in Museum anzustecken, in einer Tennishalle, beim Skifahren ?Egal – im Polzeistaat passiert das was der “fürst” will, ob das sinnvoll ist interessiert niemanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.