Das sind die 20 korruptesten Länder der Welt

Die wahrgenommene Korruption im öffentlichen Sektor, also in den Bereichen Politik, Wirtschaft und Verwaltung, nimmt weltweit zu. Das geht aus dem diesjährigen Korruptionsindex „Corruption Perceptions Index“ (CPI) von Transparency International hervor. mehr hier

One comment

  1. Rupert Wenger

    Schon im ersten Absatz wird klar, aus welcher Ecke der Bericht kommt und was er bezweckt. “Die Skandale der deutschen Großkonzerne der letzten Jahre müssen Konsequenzen haben, sonst bröckelt der Glaube der Menschen an den Rechtsstaat.” Natürlich müssen diese Skandale aufgearbeitet werden, aber von einer politisch unabhängigen Justiz, die ich nirgends erkennen kann. Der Glaube an den Rechtsstaat wird aber durch andere Ereignisse speziell in Deutschland viel mehr beschädigt.
    Die USA rutschten um 4 Plätze im Index nach hinten. Grund dafür: “US-Präsident Donald Trump wird immer wieder eine zu große Nähe zu Russland vorgeworfen.” Dazu ist jeder Kommentar überflüssig.
    Wichtiger erscheint mir, dass der Begriff “Korruption” nicht definiert ist. Es werden zwar die Bewertungskriterien mit “Gewaltenteilung, Lobbyismus, Informationszugänglichkeit und in welchem Umfang die Regierung es schafft, mit Antikorruptionssystemen Korruption einzudämmen.” aufgezählt, aber Korruption nicht näher definiert. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass zum Beispiel der byzantinische Kulturkreis, dessen Erbe später das Osmanische Reich nahtlos weiterführte, andere Normen hatte: Dort stellte der Zugriff der Eliten auf die Wirtschaftsleistung ihres Verantwortungsbereiches ihren Gehalt dar. Dafür wurde das, was wir als Networking für moralisch unbedenklich halten, über Jahrhunderte entschieden als schlimmste Korruption bekämpft. Außerdem waren in Teilen dieser Region andere Moralvorstellungen und daraus resultierende Rechtsordnungen für die Einheimischen parallel zum staatlichen Recht gültig und von der Zentrale ausdrücklich toleriert. Man findet dies heute noch im albanischen Kanun. Damit wird die dunkle Einfärbung des Balkans und der Widerstand, den die Länder dieser Region der Übernahme unserer Moralvorstellungen entgegenbringen, erklärbar. Die multikulturellen Eliten versuchen, ihre Moralvorstellungen anderen Kulturen in neokolonialer Manier aufzuoktroyieren, weil sie die Ihren für die einzig gültigen halten!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .