Das Sitzenbleiben abschaffen ist Gleichmacherei

“…Wer Schluss mit Sitzenbleiben macht, raubt unseren Kindern Lebenserfahrung. Wir müssen akzeptieren, dass es unterschiedliche Begabungen und auch Unterschiede in der Leistungsbereitschaft gibt…” (Welt)

6 comments

  1. jeanvaljean

    Aber aber aber, das ist nicht “gerecht” und wir fordern Gerechtigkeit und überhaupt und ausserdem, ich der Faymann …

  2. Mona Rieboldt

    In Niedersachsen unter Rot/Grün soll es schon jetzt kein Sitzenbleiben mehr geben. Das würde die Kinder demütigen und wäre peinlich für sie.

    Ich kam mit 11 Jahren von Freiburg nach Bielefeld und sprach badischen Dialekt. Die ganze Klasse hat sich gekugelt vor Lachen mitten im Unterricht. Das war auch peinlich für mich, aber jeder muß lernen, mit solchen und ähnlich peinlichen Situationen klar zu kommen. Viele peinliche Momente im Leben werden ohnehin später zu Anekdoten.

  3. KClemens

    Mona Rieboldt :
    In Niedersachsen unter Rot/Grün soll es schon jetzt kein Sitzenbleiben mehr geben. Das würde die Kinder demütigen und wäre peinlich für sie.
    Ich kam mit 11 Jahren von Freiburg nach Bielefeld und sprach badischen Dialekt. Die ganze Klasse hat sich gekugelt vor Lachen mitten im Unterricht. Das war auch peinlich für mich, aber jeder muß lernen, mit solchen und ähnlich peinlichen Situationen klar zu kommen. Viele peinliche Momente im Leben werden ohnehin später zu Anekdoten.

    Und Rot/Grün schafft nicht nur das Sitzenbleiben ab, es schafft auch nicht gewünschte Lerninhalte ab:

    Besser nichts wissen

    Die neue niedersächsische Landesregierung hat beschlossen: Schüler sollen lieber nichts über grüne Gentechnik lernen – ein Sieg für die Fundamentalisten.

    http://www.spektrum.de/alias/bildungspolitik/besser-nichts-wissen/1184341

    Für ein gentechnikfreies Niedersachsen!

    Ich krieg das Kotzen.

  4. Mona Rieboldt

    @KClemens
    Ich bin gespannt, wann das ebenfalls in NRW, in Baden-W., alles Rot/Grün, auch noch kommt. Es darf dann nur noch das gelehrt werden, was die Grünen wollen. Und ja, es ist zum Kotzen.

  5. KClemens

    Mona Rieboldt :
    @KClemens
    Ich bin gespannt, wann das ebenfalls in NRW, in Baden-W., alles Rot/Grün, auch noch kommt. Es darf dann nur noch das gelehrt werden, was die Grünen wollen. Und ja, es ist zum Kotzen.

    In der Tat. Ganz besonders wenn man bedenkt, daß dieses Projekt ja außerhalb der Schulen, bzw. der Schulzeiten, sondern in der Freizeit der Schüler stattfand. Zumindest habe ich das so verstanden.

    In NRW und BaWü gab es solche Projekte ja nicht. Auffallend ist aber, daß die mehrheitlich grün angehauchte “Schurnallje” nichts regierungskritisches aus NRW und BaWü berichtet.

  6. Mona Rieboldt

    Hallo Karin,

    die meisten Zeitungen sind ja eh linksversifft. Über die Grünen wird immer so viel berichtet, als sei es eine Partei mit 40% und nicht mit 14 bis 15%. Die Grünen haben die FDP ja abgelöst als Partei der Besserverdienenden. Die meisten Wähler sind gut verdienende Beamte, Lehrer, die Grünen sind eine Klientelpartei des Öffentlichen Dienstes. Und 70% der Grünen-Wähler sind Frauen. Vielleicht sollte man doch nochmal über das Frauen-Wahlrecht nachdenken 😉

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .