6 Gedanken zu „Das Telefonat des Orlando-Massenmörders mit der Polizei

  1. MM

    Stimmt es, dass das erst auf Druck der Öffentlichkeit veröffentlicht wurde? In den ersten Tagen gab es ja angeblich keinen Hinweis, sondern laut Obama hat sich der Mann im Inland radikalisiert und es wurde versucht, den Anschlag über die Homophobie- und Waffenverbotsschiene zu instrumentalisieren.

  2. Thomas Holzer

    @MM
    nach Veröffentlichung dieser Aufzeichnung wird ihm sicherlich, post mortem, eine Psychose zugestanden werden 🙁

  3. gms

    MM,

    “.. es wurde versucht, den Anschlag über die Homophobie- und Waffenverbotsschiene zu instrumentalisieren.”

    => patrick.net/content/uploads/2016/06/screen-shot-2016-06-17-at-125436-pm.png

    Nach derselben Takatuka-Land-Logik werden tödliche Verkehrsunfälle mit Besoffenen verhindert, indem man Nüchternen den Besitz von Autos untersagt.

  4. dieter

    Der Medienzirkus hat das Thema bereits abgehandelt und ist weiter gezogen. Trump und Waffen wurden als Sündenböcke gebraucht.

    Jetzt schiebt man halt die unzensierte Version nach. Per freedom of information act hätte die US-Regierung das Transkript wohl sowieso irgendwann freigeben müssen.

  5. Gerald Steinbach

    Die Chancen stehen nicht so schlecht, dass auch im Viernheimer Kino so ein verrückter sein Unwesen getrieben hat
    “””Den Täter beschreibt Blakaj als “klein, schwarzhaarig und 18 bis 22 Jahre alt”.

    Mehr dürfte(darf) man momentan nicht wissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.