Ein Gedanke zu „Das Übel der unproduktiven Arbeit

  1. Thomas Holzer

    “Erstens interveniert der Staat zunehmend in die wirtschaftlichen Abläufe”

    Das nenne ich eine dezente Untertreibung!

    Aber wir sollten uns glücklich schätzen, je mehr Vorschriften, Gesetze etc. desto eher ist ein baldiger Zusammenbruch des Systems zu erwarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.