Das Wort zum Samstag

Von | 30. April 2016

Es erben sich Gesetz´ und Rechte
Wie eine ew´ge Krankheit fort;
Sie schleppen von Geschlecht sich zum Geschlechte,
Und rücken sacht von Ort zu Ort,
Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage;
Weh dir, dass du ein Enkel bist!
Vom Rechte, das mir uns geboren ist,
Von dem ist leider! nie die Frage.   Mephisto (in Goethes Faust I)

Ein Gedanke zu „Das Wort zum Samstag

  1. Rennziege

    Dazu passt ein Bericht des britischen “Express” — der sich seltsamerweise, obwohl die Tintenstrolche (© Karl Kraus) fleißig voneinander abzuschreiben pflegen — in keinem mitteleuropäischen Medium wiederfindet:
    http://www.express.co.uk/news/world/665870/eu-military-police-carry-out-extremely-worrying-civil-unrest-crisis-training
    Die EU rekrutiert also bereits supranationale Truppen gegen zivilen Widerstand und Aufruhr. Dabei geht’s aber keinesweg um die Antifa-Vandalen oder renitente Migranten, sondern um die Unterdrückung und, so von den Brüsseler Sturschädeln gewünscht, Niederschlagung bürgerlicher Meinungsäußerungen, öffentlich oder nicht.
    We watched it coming all these years, but were reluctant to believe our ears and eyes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.