Das Wort zum Tag

Von | 1. September 2015

“Of course, we want to make it easier for goods to pass through frontiers.
Of course, we must make it easier for people to travel throughout the Community.
But it is a matter of plain common sense that we cannot totally abolish frontier controls if we are also to protect our citizens from crime and stop the movement of drugs, of terrorists and of illegal immigrants.” (Margaret Thatcher am 20.9.1988 in Brügge)

3 Gedanken zu „Das Wort zum Tag

  1. mike

    Margaret Thatcher wußte was im Sinn des UK zu tun ist. Dass sich die Engländer heutzutage aus dem Flüchtlingsgeschen so ganz heraushalten, ist zwar einerseits verständlich, andererseits hätte man schon eine gewisse Verantwortung für die Entwicklung der Situation zu tragen. Die Bombardements in Libyen etc. haben nicht nur die Amis und Franzosen erledigt – äußerst unvollständig und erfolglos. Sich hier gänzlich abzuschotten, ist schlicht unfair.

  2. der Riese Ullala

    Früjher mochte ich Thatcher nicht. Sie erschien mir ein herzloses Wesen zu sein ohne soziale Empathie.

    Meine Meinung ihr gegenüber habe ich grundlegend geändert. Hätten wir nur so durschlagskräftige und weitsichtige Persönlichkeiten in den Reihen unserer Politiker, dann stünden wir anders da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.