Das Wort zum Wochenende

Von | 29. April 2017

Trotz der Logik der These, dass der Staat im Grunde nicht notwendig ist, und obwohl eine geordnete Anarchie sehr reizvoll erscheint, lohnt es sich kaum, für die Abschaffung des Staates einzutreten. Aber es lohnt sich, immer wieder seine Legitimität in Frage zu stellen. Die fromme Lüge vom Gesellschaftsvertrag darf nicht dazu führen, dass der Staat den Gehorsam seiner Bürger allzu sehr als Selbstverständlichkeit voraussetzt. (Anthony de Jasay)

3 Gedanken zu „Das Wort zum Wochenende

  1. stiller Mitleser

    “Ruhe ist die erste Bürgerpflicht, die zweite ist das Steuerzahlen”. (Humoriger Spruch, mit dem wir als Kinder beruhigt wurden, wenns laut wurde.)

  2. raindancer

    Government is too big and too important to be left to the politicians.
    Chester Bowles (1901 – 1986)

  3. mariuslupus

    Die aktuellen Despotien sind einen Schritt weiter, vom Bürger wird nicht Gehorsam verlangt, sondern Begeisterung für das Vorgehen der Obrigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.