Das Wort zum Wochenende

Ein Politiker hat kein Sozialprestige, muss sich von Medien wie Putzlappen behandeln lassen und verdient nichts. Was also sollte den politischen Beruf interessant machen?“ (Der österreichische Unternehmer Hans-Peter Haselsteiner)

9 comments

  1. rubens

    Na ja, die Armen. Man bräuchte dazu viel Sendungsbewusstsein und weniger Gier.

  2. D Sandal

    das märchen von den unterbezahlten politikern hält der realitaet nicht stand, in der
    faymann , der nicht einmal akademische ausbildung hat, keine fremdsprache spricht , mehr verdient als obama
    unnoetige bundesraete gagen kassieren inkl. spesen die pro arbeitsstunde hoeher sind als beim bestbezahlten atx vorstand
    parteien einen selbstbedienungsladen an förderung kassieren, der pro einwohner teurer ist als in jedem andren eu staat
    politiker mit rueckkehhrechten in staatsnahe organisationen und aemtern normalsterbliche aus dem parlament verdraengen

  3. Christian Peter

    Das soll wohl ein Scherz sein ? Politiker verdienen ungleich mehr, als die
    Menschen, deren Interessen sie (vorgeben zu) vertreten. Warum gerade
    Volksvertreter mit Geld zuschütten, während sich Millionen Bürger
    ehrenamtlich für die Gesellschaft engagieren ?

  4. Christian Peter

    @Rennziege

    Lächerlich, unternehmerische Tätigkeit mit der eines Berufsbeamten zu
    vergleichen. Barack Obama als Bundeskanzler/Präsident der USA (314
    Millionen Einwohner) verdient übrigens weniger als Heinz Fischer aus
    Österreich, welchem keinerlei Regierungstätigkeit, sondern lediglich
    repräsentative Tätigkeiten obliegen.

  5. KClemens

    Deutsche Politiker verdienen ein paar Tausend Euro im Monat, zzgl. noch ein paar Tausender pro Monat steuerfrei für allerlei Aufwendungen.
    Deutsche Politiker erhalten nach ein paar “Dienstjahren” eine Rente/Pension, für deren Höhe ein Normalsterblicher ungefähr 150 Jahre lang arbeiten müsste.

    Aber an den Gejammere kann man schon sehen, wie abgehoben diese Kaste mittlerweile ist. Genauso wie unsere Eliten aus freien Wirtschaft. Auch alles arme unterbezahlte Schweine, die vermutlich glauben, die knapp 400 Euro H4 in Deutschland wären der übliche Tagessatz.

  6. Josef Roth

    Alle wissen, daß unsere Politiker nichts verdienen.
    Aber man kann sie ja nicht verhungern lassen……

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .