Das Wort zum Wochenstart

Wahrhaft frei als Persönlichkeit und wahrhaft frei gegenüber dem Staat und seinen Einrichtungen ist nur derjenige, der gewiss sein kann, kraft eigener Leistung und eigener Arbeit bestehen zu können, ohne Schutz, aber auch ohne Behinderung durch den Staat (Ludwig Erhard)

3 comments

  1. FDominicus

    Die größte Behinderung die ich derzeit durch meinen Staat erfahre ist ganz klar das Steuerunrecht. Trotzdem komme ich hin und verheize wenn mein eigenes Geld. Im Gegensatzu zu unserem Wirtschaftminister der seine Qualifikation “eindrucksvoll ” an dem 1/3 Millardendebakel am Nürburgring unter Beweis gestellt hat. Macht aber nichts, das braucht man um in der Politik ganz sehr weit oben zu landen. Für den Posten des Finanzministers sind auch Summen in Briefumschlägen allenfalls karrierefördernd.

    Bei Frau Schwesig bin ich mir inzwischen recht sicher, daß ist die Quotenfrau der CDU. Hat aber zu einem “ernsten” Ministerium nicht gereicht. Frauen, Kinder Alte, das spricht Bände.

    Was war noch mit Herrn Steinmeier? Ach egal, alles hochqualifizierte Leute die wissen was Sie machen müssen um die Leiter hochzufallen.

    Dummbeutel der das nicht auf die Reihe bekommt und dafür jedes Jahr zahlen darf kenne ich mindestens einen ;-( Also ob man durch Staaten nicht behindert würde….

  2. Hephaistos

    Ich pfeife seit Jahren auf diesen Staat, der von inkompetenten Partei-Parvenues “regiert wird. Ich mache meine Geschäfte international,versichere mich selbst, spare mein Geld für die Pension, in die ich noch lange nicht gehen möchte (bin jetzt 58) und fühle mich ohne die Behinderung durch Kammern, Parteien oder Behörden pudelwohl.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .