Das Zeitalter von Boom und Bust ist nicht vorbei

Auf dem Weltwirtschaftsforum 2020 in Davos erregte Bob Prince, Co-Chief Investment Officer bei Bridgewater Associates, Aufmerksamkeit, als er in einem Interview sagte, dass der Boom-und Bust-Zyklus, wie wir ihn aus den letzten Jahrzehnten kennen, beendet sei. Zu dieser Aussage ermutigt wurde Prince möglicherweise durch die Tatsache, dass der aktuelle Aufschwung der Weltkonjunktur („Boom“) bereits seit etwa einem Jahrzehnt andauert; und dass ein Ende nicht in Sicht ist, wie derzeit die eingehenden makro- und mikroökonomischen Daten nahelegen. mehr hier

One comment

  1. Rennziege

    Nach einer kurzen Delle in der vergangenen Woche sind DOW, NASDAQ, DAX (ATX nur zögerlich) in die Nähe ihrer historischen Höchststände zurückgekehrt. Und wie eifrig haben die “Anlage-Gurus” wie auch die Short-Seller — um eine Bust-Hysterie zum eigenen Vorteil zu schüren — ihre pessimistischen Drehorgeln angekurbelt!
    Schall und Rauch, wie üblich. Und Väterchen Staat freut sich über alle Naivlinge, die ihr Erspartes auf Bankkonten verschummeln lassen, wo sie keine Zinsen mehr kriegen, sondern sogar eine Miete für die Aufbewahrung ihrer Scheine berappen müssen, die überdies durch die Inflation ~3% p.a. an Wert und Kaufkraft einbüßen.
    Ein ordentlich und kundig diversifiziertes Aktiendepot (z.B. USA, Kanada, UK, Deutschland und Schweiz, ohne die volatilen Asiaten zu erwähnen, die Mut erfordern) schlägt jedes Sparkonto um Meilen. Allerdings muss man ein wenig Zeit für Recherche, Substanz, Risiko und Abwägung opfern. Und den Gurus so gut wie kein Wort glauben!
    Aber vom guten alten Warren Buffet kann man sich jederzeit ein Scheibchen abschneiden; der investiert seit mehr als 70 Jahren (seine erste Aktie kaufte er als Zwölfjähriger) nach diesem Rezept, das ihn zum vielfachen Milliardär gemacht hat. Herzliche Grüße!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .