“Das Ziel ist die islamische Herrschaft über Europa!”

Von | 5. September 2016

“…..Das islamistische Projekt zielt nicht nur auf die Selbstorganisation muslimischer Gemeinschaften innerhalb der demokratischen Rechtsstaaten, sondern auf deren Ersetzung durch eine islamische Herrschaft…..” (hier)

7 Gedanken zu „“Das Ziel ist die islamische Herrschaft über Europa!”

  1. Thomas Holzer

    Der letzte Satz dieses Beitrages ist leider von abgrundtiefer Naivität geleitet und geprägt

  2. sokrates9

    Die Antwort kann nur der aufrechte Gang mit Rückgrad sein und nicht 5x am Tag den Hintern in den Himmel zu halten!

  3. mariuslupus

    Offensichtlich ist für die politische Führungsriege in Brüssel, Paris, Rom Berlin die nächste, erstrebenswerte, Stufe auf der Karriereleiter ein gut bezahlter Posten, als Grosvesir, Pascha oder Eunuch am Hof des Grossen Kalifen Recep.

  4. Lisa

    Dass die Moslems im Augenbllck noch eine Minderheit sind, machen sie duch ihre Aggressivität und ihr stures Festhalten an ihren Werten wett. Zwei Schläger in einer Schulklasse können 35 Mitschüler sehr wohl unterjochen…

  5. waldsee

    das ist bekannt,aber es ist auch erstaunlich,
    daß dieser umstand für viele neu ist.
    schauen sie sich den islamwahnsinn unter:
    “islamfragen” der evang.kirche an.bei hadithen,fatwas

  6. waldsee

    institut für islamfragen
    unter fatwa- archiv
    wenn man diesen irrsinn liest,muß
    so etwas wie angst aufkommen.es gibt viele ,die das glauben und befolgen.

  7. Fragolin

    Ich glaube ja nicht, dass der HaCe das selbst verfasst hat, da wird ihm der Kickl oder ein anderer freundlich die Feder geführt haben, aber inhaltlich kann ich diesem Statement nur voll und ganz zustimmen:
    http://journalistenwatch.com/cms/angela-merkel-ist-eine-politische-amoklaeuferin/
    “Liebe Gäste und Zuwanderer! Wir hoffen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen und unser Land aktiv und positiv mitgestalten wollen und werden. Wir haben aber auch ein paar konsequente Bitten an Sie. Wir bitten Sie nicht um viel. Wir bitten Sie nur darum: Akzeptieren Sie unsere Gesetze, unsere Kultur, unsere Werte, unsere Traditionen, unsere Bräuche und die Grundpfeiler unserer Gesellschaft, etwa die Gleichwertigkeit von Frau und Mann oder das Recht auf jedermanns individuelle Entscheidung, wie er oder sie seine Sexualität leben möchte. Wenn Ihnen etwas davon widerstrebt, verlassen Sie unser Land bitte umgehend. Das wird für beide Seiten besser sein.

    Wenn unser Gott oder unsere Bademoden oder unsere Comics oder unsere Ernährungsgewohnheiten Sie beleidigen, dann schlage ich Ihnen vor, einen anderen Teil dieser Welt als Ihre neue Heimat zu betrachten und aufzusuchen oder in Ihre alte Heimat zurückzukehren. Ob Einzelne von uns gläubig sein mögen oder nicht, der christliche Gott ist ein Teil unserer Kultur und unserer Werte. Und was wir essen, wie unsere Frauen sich kleiden und welche Witze wir worüber auch immer machen, das ist unsere Sache, das ist unsere Freiheit, und diese Freiheit haben frühere Generationen für uns erkämpft. Wir werden sie uns nicht nehmen lassen!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.