„Dass wir nur noch über Klimaschutz reden, halte ich für gefährlich“

“…..FDP-Vize Wolfgang Kubicki warnt vor gewalttätigen Auseinandersetzungen im Kampf um das Klima. Der Rigorismus der „Friday for Future“-Bewegung nerve inzwischen viele Menschen…” (mehr hier)

11 comments

  1. astuga

    Wer den Auftritt des verzogenen Gschrapn bei der UN gesehen kann nur noch schlussfolgern, dass die Herrschaften dort alle an festn Klopfer haben.
    Und das Zornbinkerl Thunberg selbst sollte mal jemand übers Knie legen.

  2. Triumph Cruiser

    Den gestrigen Auftritt des offensichtlich (wohl nun hoffentlich für den Großteil erkennbar) gestörten Mädchens empfand ich mit einer gewissen Genugtuung. Da tickt eine 16-jährige in einer ziemlich gut besetzten UN- Versammlung (was man von der UN, insbesondere von Herrn Antonio Guterres auch halten mag (Suchmaschine seines persönlichen Vertrauens hilft, – sei jedem unbenommen) aus und am Ende gibt es fast “Standing Ovations” der versammelten “Flachzangen”. Man kann es nicht erfinden, – “Popcorn- Kino” vom Feinsten! 🙂

    … ich persönlich bin gespannt wie ein sog. “Pfitschibogen”, wie sich der kollektive Klima- Massenwahn in der nächsten Zeit noch zu steigern vermag … “Wollt ihr den totalen Klimawahn, noch totaler und noch radikaler, als ihr euch das vorzustellen im Stande seid ?” JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA !

    … grenzgenial, – alles läuft nach Plan, – die “carbon-tax” für alle kommt …

  3. Herbert Manninger

    Eine idealere Galionsfigur wie dieses ferngesteuerte Mäderl gibt es wohl kaum für diese vollkommen verblödete bzw. heuchlerisch-opportunistische Gesellschaft.

  4. astuga

    “‘Sie scheint ein sehr glückliches junges Mädchen zu sein, das sich auf eine glänzende und wundervolle Zukunft freut. So schön zu sehen!’, verspottet Trump Greta via Twitter”

    Leider wird er wohl recht haben.
    Ich denke nicht, dass sie eine normale oder glückliche Jugendliche und Erwachsene werden wird.
    Ihr Schicksal wird dem vieler “Kinderstars” gleichen – wenn sie ihre Schuldigkeit getan haben, spuckt sie das System aus und lässt sie fallen.
    In einer normalen Welt würde man sich kritisch mit jenen befassen die sie intrumentalisieren und politisch missbrauchen, angefangen bei ihren ebenfalls verhaltensoriginellen Eltern und der schwedischen NGO die sie “entdeckt” hat.

  5. Falke

    “Wenn Ihnen ein 16-Jähriger erklärt: Ist mir völlig egal, ob 800.000 Arbeitsplätze verloren gehen oder nicht, dann ist das bedenklich”. Nein, das ist nicht bedenklich; höchst bedenkich ist allerdings, dass die angebliche Elite der internationalen Politik und Wissenschaft in gottähnlicher Anbetung erstarrt, wenn diese(r) für jeden erkennbar psychisch kranke und geistig, na sagen wir einmal verwirrte 16-Jährige weinend und brüllend die “Klimarettung” verlangt und auch – mit den Worten einer brabbelnden 5-Jährigen – erklärt, wie diese zu erfolgen hat. Dass der Kopftuchanhänger in der Hofburg das ganz in Ordnung findet, wundert ja wohl kaum mehr jemanden.

  6. sokrates9

    Es tritt jetzt das ein was immer geschieht wen ” Aktivisten” ein Thema aufgreifen! Es drängen sich kommunistisch / linksgerichtete Personen ( Ausgebildet in Sorosakademien?)nach vorne und beginnen mit kommunistisch orientierter Politik das Thema zu unterwandern und für ihre destruktiven Zwecke einzusetzen!

  7. Johannes

    Die FDP hätte großes Potenzial wenn sie mutig in wichtigen Fragen klare Worte finden würde.
    In Deutschland fehlt eine Partei die Klartext spricht, die AfD spricht viele wichtige Ding an und hat einen klaren Kurs.
    Wenn man bedenkt das die AfD im Westen mehr als doppelt so viele Stimmen hat wie die FDP dann kann die FDP eines davon lernen, eine klare Haltung zahlt sich aus.

    In Deutschland herrscht Merkel, alle verehren sie auf eine schon mysteriöse Art und Weise, Kritik aus den Medien findet kaum statt, dabei gäbe es soviel zu beanstanden, man müsste sich halt getrauen. Wenn man natürlich Angst davor hat weil man weiß das man der Majestätsbeleidigung für Schuldig befunden würde und alle Medien und somit den gesamten Mainstream gegen sich hätte dann ist man automatisch nicht geeignet, als Partei, auf einen Umschwung zu hoffen.

    In Zeiten in denen Schwarz-Rot-Grün zu einer Gesinnungsgemeinschaft verschmelzen und mit unglaublicher Veränderungswut, ich würde es als lupenreine Zerstörungswut bezeichnen, agieren muss man Kante zeigen will man jenen Bürgern welche diese Politik der Hirngespinste ablehnen eine Heimat bieten.

    Da muss man sich dann auch hinstellen bei den Gouvernantenrunden und zu seiner klaren Meinung stehen.
    Nur Mut FDP, es gibt mehr Menschen denen die derzeitige Politik stinkt als ihr Glaubt, ihr könnt bei allen fischen, bei unzufriedenen CDU-CSU Anhängern und vor allem bei der AfD. Gerade bei Letzerer sind alle die Unzufriedenen gelandet weil es sonst keine Partei gibt die sich echte Opposition traut.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .