Zitat zum Tag

Von | 31. Mai 2016

Eines der Hauptmerkmale des menschlichen Dilemmas ist dieses überwältigende Bedürfnis nach Identifikation. Man braucht nicht in einer Masse zu marschieren, um ein Opfer der Massenmentalität zu werden – der wahre Gläubige ist die ganze Zeit ihr Gefangener. (Arthur Koestler)

Ein Gedanke zu „Zitat zum Tag

  1. Lisa

    Solange “Glaube” und “religiöse Gemeinschaft” nicht klar voneineander abgegrenzt werden, wird es bei letzterer immer um menschliche Macht gehen. Identifikation mit einer Gruppe ist nicht per se schlecht, wenn man sie jederzeit verlassen , das Beste daraus für sich annehmen, das andere ignorieren darf. Erst wenn der Druck “religiöser” (oder ideologischer ) Führer, ins Spiel kommt, mit denen und deren Anhängern man sich identifiziert, wird man unfrei. Glauben kann jeder, was er will: bleibt er trotz gegenteiligen Wissens und widersprechender Erfahrung darin verhaftet, handelt es sich um einen Wahn. Und das ist pathologisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.