Deflation ist gut für Europa

Von | 24. März 2015

“Die Europäische Zentralbank hat es wegen der niedrigeren Ölpreise zwar schwerer, ihr Inflationsziel zu erreichen, doch das aktuelle Ölpreisniveau ist für Europa ein Segen.” (hier)

4 Gedanken zu „Deflation ist gut für Europa

  1. H.Trickler

    >”Deflation ist gut für Europa”

    Warum nur habe ich in letzter Zeit häufig den Eindruck, dass die “Fremden Federn” hier wirklich nur mit Vogelhirn titeln und texten?

  2. Fragolin

    Was geschieht, wenn die Verbraucherpreise sinken?
    Die Konsumenten können sich freuen, aber der Steueranteil für den Staat geht zurück. 20% von €10 sind eben weniger als 20% von €8. Der Staat, der also verlieren könnte, muss dem Konsumenten dringend einreden, dass nur ständiger Preisanstieg (nebst den üblichen Begleiterscheinungen wie Reallohnsenkung und Kaufkraftverlust) doppelplusgut für alle sei.
    Besonders in Anbetracht der deftigen Inflation bei den Gebühren und Lebensmittelkosten, also jenen Zwnagsabgaben und Lebenshaltungskosten, wo der Normalbürger überdurchschnittliche Steigerungen hinnehmen muss, erscheint das Gejammere des Leviathans nach weiterer Reallohnkürzung wie ein Hohn.
    Liebe Konsumenten, freut euch über jeden Cent, den ihr beim Tanken sparen könnt (noch, denn ohne den künstlich gepushten Euro-Verfall würden wir inzischen um 85 Cent tanken…), denn es wird schon daran gebastelt, euch das Geld an anderer Stelle dafür doppelt abzuknöpfen.
    Natürlich nur zu eurem Besten!
    Denn was kann einem Verbraucher schlimmeres passieren, als etwas billiger zu bekommen???

  3. FDominicus

    @H. Trickler. Vielleicht erklären Sie uns den Nachteil von günstigeren Preisen für den Verbraucher?

  4. Thomas Holzer

    Ich wage zu behaupten, daß alles gut, wenn nicht sogar besser für EU-Europa -und vor allem für die Bürger dieses Konglomerates- ist, als der Primat der Politik 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.