Dem Opfer zuwenden, nicht den Täter entschuldigen

“….Stellen Sie sich vor, Sie wohnen in Köln und erhalten einen Anruf aus dem Krankenhaus. Sie werden informiert, dass Ihre vierzehnjährige Tochter, eingeliefert worden ist. Mehr sagt man Ihnen am Telefon nicht. Sofort machen Sie sich sorgenvoll auf den Weg in die Klinik…” (weiterlesen hier)

8 comments

  1. sokrates9

    Man müsste diese Journalisten die da so objektiv berichten mal leicht der Manipulation beschuldigen!Geht natürlich in dem versifften Deutschland nicht 8mehr) wenn in der Polizeipressekonferenz 3 Tage!! später davon die Rede ist dass “terroristischer Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann!!!!

  2. Gerald Steinbach

    Man stelle sich vor, ein Deutscher Uwe geht in eine Kölner Asylunterkunft, stellt dort seine Gasflaschen ab, überschüttet eine 14 Jährige Syrerin mit Benzin, zündet sie an und nimmt danach eine Geisel.
    Wer würde sich trauen hier nicht von Terror zu sprechen und ganz Köln würde tagelang mit Kerzerln und gegen rechte Gewalt protestieren
    Wenn deutsche Politiker (SPD) schon weinen, wenn eine Moschee in ihrer Stadt doch nicht gebaut wird, kann man sich vorstellen was das für ein Geplärre wäre

  3. GeBa

    Ich schreibe in einem deutschen Forum und es gibt genug, die genau so zornig und betroffen sind, wie wir wenn wir so etwas lesen.
    Nur ganz ehrlich, welches Medium in Österreich ist tatsächlich neutral? Ich lese online Wiener Zeitung, die wird immer mehr zum Vergessen, Presse, geht noch halbwegs und es bleibt eigentlich nur die Krone 🙂 Den Kurier hatte ich bis 2015 Jahrzehnte im Paper-Abo, heute lese ich dieses Blatt nicht einmal mehr online. Ja ich stehle ihn nicht einmal mehr am Sonntag :-))))))))))))) so sehr ekelt er mich an.

  4. sokrates9

    Geba@Früher hat man versucht neutral zu sein und Berichte von Kommentaren zu trennen. Gibt es nicht mehr! Redakteure stehen unter Zeitdruck und schreiben gesamten APA – Mist einfach ab. Einholen von 2 diametralen Standpunkten ist doch mühsam und zeitaufwendig! das geht dich gar nicht! 🙁

  5. GeBa

    Ich weiß, seufz
    Übrigens – so reagiert eine “gute” Partei, wenn es nur um verletzte Inländer handelt 🙁
    Es ist einfach unglaublich…. Ich bin so froh, dass diese Bagage wenigstens bei uns nicht mehr im Parlament ist.

  6. Falke

    Ein straffälliger Asylant hat entweder hinter Gittern zu sitzen oder in sein Ursprungsland zurückgeschickt zu werden (am besten beides unmittelbar hintereinander), unabhängig davon, wie “traumatisiert” er ist oder ob er dort angeblich gefoltert wurde. Wenn er “Schutz” sucht hat er sich entsprechend zu verhalten – Mitleid ist hier absolut fehl am Platz, wie man eben in Köln gesehen hat.

  7. Mourawetz

    @GeBa
    Wie kann es sein, dass da noch ein Deutscher mit Hirn und Rückgrat im Leib GRÜN wählt, pietätlos, einzigartig abartig, diese Claudia Roth. Ein großes dickes Pfui aus Österreich für Dich, eine Trauerminute zu unterbrechen und sogar abzubrechen, das geht gar nicht, einfach würdelos. Als ob die Ermordete kein Mensch wäre, sondern nur Manövriermasse einer menschenverachtenden Politik der Willkommenskultur, für die die schon länger hier wohnenden Nichts sind und die neu Hereinfallenden Alles. Die Trauerminute war halt für die Falsche, für eine Deutsche, die Opfer eures Willkommenskultes wurde, das wollen Bobos nicht zur Kenntnis nehmen, dass es da auch Tote gibt, die ihnen zu Lasten gehen, ihnen, denen Verantwortung ein Gräuel ist.
    Jeder Deutsche, der Grün wählt, muss einen Dachschaden haben.

  8. Johannes

    Auch mir sind diese Formulierungen aufgefallen, als ein AfD Politiker als einer der Ersten berichtete das ein Mädchen angezündet wurde hat eine bestimmt Twitterblase diesen Mann als sinngemäß verrückten Hetzer hingestellt. Stunden später war klar der Mann hatte recht.

    Erstaunlich das die gesamte Clique die in Chemnitz und Köthen gegen Rechts demonstrierte nun in diesem Fall kein Ohrwaschl rührt. Wo sind die toten Hosen und ihre Fischfilefreunde?

    Hallooooo! da wurde ein Mädchen angezündet und eine weitere junge Frau als Geisel genommen, die Frau wurde mit Benzin übergossen und er wollte sie anzünden!
    Halloooo wo seid ihr Freunde gegen Gewalt?
    Der Mann hatte eine Brandbombe gebastelt mit Eisenteilen um ein Haar wäre alles in einem Feuerball mit vielen Toten geendet.
    Halloooo Campinooooo aufwachen, da ist etwas passiiert, was sagt ihr dazu?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .