Dem Philosoph ist nichts zu doof….

“…..Big Data ist eine größere Bedrohung unserer Freiheit als der Angriff auf das World Trade Center? Sagt Fernsehphilosoph Richard David Precht im ZDF….” (hier)

4 comments

  1. Mourawetz

    “Dabei muss man weder Philosophie studieren noch sich Philosoph nennen, um zu wissen: Das fundamentalste aller Freiheitsrechte ist das Recht auf Leben. Wo immer ein Mensch ermordet wird, stirbt auch die Freiheit aller, die Freiheit der Gattung Mensch. Wer sagt es Richard David Precht?”
    Genau.
    Trotz der Verzapfung von absolutem Nonsens wird das ZDF ihn weiterhin eifrig zu seinen Sendungen einladen. ist er doch so ein wunderbarer Islamversteher.

  2. Erich

    Ich habe 2 Bücher von Precht gelesen. Er hat es durch seine dünnen Aussagen, die jedermann gefallen können, geschafft, immer auf der Bestsellerliste zu landen. Inhaltlich dreht er sich mit dem Wind. Von echten philosophischen Gedankengängen habe ich nichts bemerkt. Ich würde ihn als “Auflagenphilosoph” bezeichnen – und davon gibt es viel zu viele. Wir merken dies sogar in Österreich jedes Jahr vor Weihnachten, wenn deren Bücher im Fernsehen beworben werden.
    Sogar bei den schulischen Belangen hat er es mit “Anna, die Schule und der liebe Gott” erreicht, dass ich “unseren” Salcher als besser Informierten eingereiht habe. Und das will was heißen!

  3. LePenseur

    Prechts Statement mag pietätlos erscheinen — aber in der praktischen Konsequenz für uns alle hat er — leider — völlig recht: ein paar dutzend, ein paar hundert, selbst ein paar tausend Tote sind zwar für deren Hinterbliebene schrecklich (ob die Tatsache, tot zu sein, für die Getöteten selbst schrecklich ist, ist nur metaphysisch zu beantworten, also letztlich gar nicht), aber für die restliche Milliarden Menschen und ihre Freiheit nur insofern von Belang, als sie durch die Anschläge in Schrecken versetzt werden und (getreu nach Stalins Motto: »Töte einen und versetze damit tausende in Angst!«) gehindert werden, selbstbestimmt dinge zu tun oder zu lassen — m.a.W. also: frei zu entscheiden.

    Wenn nun durch ständige Datenakkumulation im staatlichen und staatsverflochtenen Bereich alle Menschen zu mehr oder weniger statistisch vorhersagbaren Marionetten gemacht werden, wenn ein Mißbrauch dieser Datenakkumulation durch gezielte Rufmord- (und sogar Mord-)kampagnen unter staatlicher Duldung und/oder Beteiligung nicht nur nicht ausschließbar, sondern bereits traurige Realität sind, dann betrifft das die Freiheit aller Menschen.

    Das sollte einem — angeblich — freiheitsliebenden Publizisten wie C.O. eigentlich unschwer nachvollziehbar sein.

    Daß Precht drumherum ziemlich seltsames Geschwurbel verkündet, liegt an seiner seltsamen politischen Anschauung und wohl auch an seiner Profession, sollte uns aber eigentlich kaltlassen. Wir müssen diese Ansichten ja nicht teilen.

    Daß jemand wie LePenseur mit derlei Ansichten nicht konform geht, wird niemanden verwundern. Was ihn aber nicht hindert, auch in diesem Fall nach der Sache, und nicht nach den Ansichten zu urteilen. Precht ist ein linker Schwafler — aber wenn er was rechtes sagt, ist es auch aus seinem Mund nicht falsch. So, wie ein Weizenkorn seine Eigenschaft, Weizenkorn zu sein, nicht verliert, nur weil es (zufällig) von einem blinden Huhn gefunden wurde …

    P.S.: ich erinnere mich, auch aus Kisslers Mund manch krause Meinung gehört zu haben. Vielleicht sollte gerade er (in christlicher Nächstenliebe — er ist doch sonst so christlich …) zurückhaltender agieren …

  4. de Voltaire

    @ LePenseur

    Wenigstens einer, der den Wert der Freiheit an sich verteidigt und nicht sich hinter vorgetäuschter Sicherheit versteckt. Aber nach Ansicht von CO et al sind die Tiere im Zoo vermutlich auch viel freier als die armen Verwandten in freier Wildbahn …

    @ CO: Da gibt es doch so ein schönes, B. Franklin zugeschriebenes Zitat. Schon überholt?

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .