Den Liberalen fehlt die “Pathosformel”

Von | 31. März 2015

“…Warum ist links, „wo das Herz schlägt“, also warm und gut, liberal hingegen kühl, „verkopft“ und irgendwie unmenschlich? Das kommt einem beim Blick in die Geschichte nicht nur unlogisch, sondern geradezu herzlos vor. Sozialistische Experimente in der Sowjetunion, in China, in Korea oder Kambodscha haben Millionen an Menschenopfern gekostet, und immer noch gilt die „Idee“ als irgendwie richtig, auch wenn die Ausführung zu wünschen übrig ließ? …” (hier)

Ein Gedanke zu „Den Liberalen fehlt die “Pathosformel”

  1. Rennziege

    Dr. Cora Stephan schwingt eine der klügsten Federn, die heutzutag’ zu lesen sind. Man ziehe alle Hüte vor ihr, mit Gamsbart oder ohne. In meinem Fall: die k.k. Federboa, schwarz-gelb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.