Den Steuer-Reformern gewidmet

Von | 10. März 2015

“Der Akt, durch den ein Individuum seiner Güter beraubt wird, heisst Raub, wenn ihn ein anderes Individuum begeht. Und soziale Gerechtigkeit, wenn eine ganze Gruppe plündert” (Nicolas Gomez Davila)

2 Gedanken zu „Den Steuer-Reformern gewidmet

  1. Jeanvaljean

    Gilt auch für “Untreue”, heißt wenn Politiker u Beamte das tun: Aufgabenerfüllung oder Wählerauftrag. Strafe: Tragen der politischen Verantwortung.

  2. Fragolin

    Wir leben in einer Welt, in der jemand, der durch Fleiß und Glück zu Reichtum gelangt ist, ganz besonders dann, wenn er auch noch zynisch den Armen seine Almosen hinwirft (man beachte die Formulierung), das absolut Böse darstellt. Das Gute ist der Robin Hood, also der eigentlich brutale Räuber, der mit seiner bewaffneten Bande den durch Fleiß und Glück zu Reichtum Gekommenen ausplündert und sich und seiner bewaffneten Räuberbande ein wohlverdientes tolles Leben finanziert, weil – ja, weil er den Armen seine Almosen hinwirft.
    In einer Gesellschaft, die den Streber verspottet, den Erfolgreichen beschimpft und den Verbrecher feiert, ist nichts anderes zu erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.