Denkverbote statt Debatte: Haben die Deutschen das Streiten verlernt?

“……Das Land steckt mitten in der grössten Krise der Nachkriegszeit – und es herrscht Friedhofsruhe. Wer die Probleme beim Namen nennt, wird schnell in die rechte Ecke gestellt. Ein Stimmungsbericht….” (hier)

14 comments

  1. Thomas Holzer

    Weise Worte!
    Nur helfen sie bei unseren, (anscheinend) von einem moralischen Furor besessenen, Nachbarn nichts (mehr). Der Zug scheint längst abgefahren zu sein.

  2. Gerald

    Die EU ist tot!

    Grenzwartezeiten wie vor Schengen, explodierende Staatsverschuldungen, butterweicher Euro, Überwachung der manifestierten Meinungen wie unter Hitler oder in der DDR, eine beginnende Völkerwanderung wie zuletzt vor zirka 1500 Jahren, ein Nichtabwehren derselben unter dem Vorwand der kriegsflüchtenden Syrer die nur einen geringen Anteil ausmachen, permanentes Brechen selbstgeschaffener Gesetze, jahrzehntelanges Entsorgen unfähiger und korrupter Politiker in die EU, all dies und noch mehr führte schließlich dazu dass die EU in der heutigen Form und mit den heutigen Politikern keinerlei Überlebenschance mehr hat.
    Ich warte sehnsüchtig auf die Revolution die aus Frankreich kommen wird, aber in spätestens 2 Jahren ist es soweit. Viele Fehler sind leider nicht mehr rückgängig zu machen, wir werden die angehäuften Schulden nicht mehr los, die muslimischen Eroberer zweifelhafter Herkunft ebenso wenig. Europa hat sich nachhaltig verändert und unsere Kinder werden damit leben müssen, dass zum äußeren Druck aus Afrika und dem Orient der innere Druck durch das freiwillig hereingeholte trojanische Pferd hinzukommt. Im Unterschied zum trojanischen Pferd war es aber für jedermann ersichtlich, dass hier kein hölzernes Geschenk hereingelassen wurde, sondern eine barbarische und unsere Gesellschaft verachtende Meute.

  3. Calderwood

    Ein kluger und anständiger Mensch kann gar nicht in die rechte Ecke gestellt werden, denn der steht schon längst freiwillig dort. Wenn der Zeitgeist von linkem Wahn beherrscht wird, dann gibt es nämlich für die Vernunft nur außerhalb dieses Wahns einen Platz – und der wird halt “rechts” genannt. Soll er meinetwegen, die Bezeichnung ist ja egal.

  4. Gerald

    Das Probem ist nicht ein deutsches, es ist ein linkes. Seit die CDU eine Linkswende vollzogen hat, ist die gesamte EU zur linken Organisation geworden, Bürgerliche Parteien und sozialistische sind kaum zu unterscheiden, Oppositionsparteien sind in einzelnen Ländern erst am Anfang sich ihren Weg nach oben zu bahnen. Dies ist seit Schröder unter Merkel nur noch deutlich schlimmer geworden. Einer Gesellschaft, der das Gleichgewicht abhanden kommt, mutiert stillschweigend zur Diktatur. Und darin befinden wir uns, nicht nur in Deutschland, sondern fast in allen Staaten der EU mit wenigen Ausnahmen.

  5. Fragolin

    @Calderwood
    Stimmt, von den linken Marktschreiern als “Rechter!” beschimpft zu werden klingt inzwischen wie ein Kompliment.

  6. sokrates9

    Was mich wundert ist, wie schwach eigentlich unsere Demokratie aufgebaut wurde! Da bricht von Merkel abwärts die Politik in krimineller Weise alle Regeln und Gesetze die aufgestellt worden sind, und begonnen von den Verfassungsrichtern wird alles durchgewunken, es gibt keine Sanktionen für die tausenden Rechtsbrüche, die täglich stattfinden! Heute kann niemand mehr in der ” Demokratie” wegen Hochverrats angeklagt werden!

  7. stiller Mitleser

    Die Stiftung, sortenrein und unverschnitten DDR-2.0, wird in deutschen Blogs mittlerweile mit Aas abgekürzt.

  8. mariuslupus

    Diese intoleranten “Diskussionen” erinnern an die Stimmung der 68er Protagonisten während ihre “Hoch” und Blütezeit, Ender der 60er und Anfang der 70er Jahre. Damals wurde auch jede Meinung, die nicht mit der kommunistischen Gesinnung der Genossen konform war, aggressiv bekämpft. Zu erwähnen dass der Einmarsch von Breschnew in die damalige CSSR ein Verbrechen war, wurde mit Beschimpfungen quitiert. Die DDR war das Vorbild an Demokratie. Wen ein Genosse argumentativ nicht weiter wusste, zückte er die Mao Bibel.
    Die Morde der RAF wurden schöngeredet, und die linken Intellektuellen waren ohne weiteres bereit nach der Ermordung von Andersdenkenden, ihre klammheimliche Freude zu äussern.
    Dass dieses totalitäres Denken sich weiter verbreiten wird und praktisch die ganze Gesellschaft unterjocht, ist leider kein Alptraum. Es ist Realität.

  9. Gerald

    @sokrates9
    Das nennt sich dann Scheindemokratie, wo die Verbände und Parteien regieren und das Volk nur zum Schein wählt, abgesichert durch eine große Koalition. Diese nennt sich unter Beteiligung auch Koalition der Willigen oder Guten.

  10. Falke

    Die Deutschen (zumindest manche) wolle ja “streiten” und tun das auch in letzter Zeit immer öfter. Daher musste dem ein Riegel vorgeschoben werden: Justizminister Maas hat ja zu diesem Zweck – nach älteren und jüngeren Vorbildern – ein Blogwarte-System samt spezieller Überwachungsorganisation eingeführt. Unser Brandstetter war ja auch nicht faul, der verschärfte “Verhetzungsparagraph” sorgt auch dafür, dass “rechte Hetzer” sofort mundtot gemacht werden, vorzugsweise hinter Gittern.

  11. ethelred

    G´tt sei Dank, anscheinend bin ich doch kein böser Rechter. Aber,
    * dass Artikel von Cora Stephan nicht in der FAZ sondern in der NZZ veröffentlicht werden,
    * dass Deutschland jährlich mehr als 2 Mrd(!) im eigenen Land sowie mehr als 6 Mrd in der Türkei plus über die EU ca.nochmals so viel im nahen Osten versenkt, ohne dass deutsche Medien darüber mehr als in Nebensätzen berichten, das spricht eine deutliche Sprache.

    Zum 3. Mal innerhalb der letzten 100 Jahre, taumelt das große, fähige Land der Deutschen in eine veritable faschistische Diktatur. Eine offensichtliche Begabung für diese Herrschaftsform ist Deutschland schwer abzusprechen.
    Egal ob eine rassistische Ideologie, eine kommunistische Unterdrückungsbürokratie oder ein gewaltbereiter Religionsimperialismus den deutschen Sozialingenieuren als Werkzeug dient, es gibt auf Dauer keine Gewinner und der Verlierer ist immer die bürgerliche Freiheit des Individuums. Diesmal betrifft die Faschismuswelle wahrscheinlich die gesamte EU.
    Ob auch diesmal noch Überlebende existieren werden, die versichern, von nichts gewußt zu haben ?

    PS: Deutschland macht zackige Fortschritte: GESTAPO war noch sperrig, STASI schon kürzer. Aber mit Aas, hat die amtierende M-aas-Behörde eindeutig den Geier abgeschossen. 🙂
    Trotzdem, – Hilfe ist nicht in Sicht und recht zu haben, bleibt nur der Trostpreis der Geschichte.

  12. sokrates9

    Gerald@ Scheindemokratie -Verbände und Parteien regieren – Richtig! Was mich trotzdem wundert, dass es nicht einen führenden Juristen “Staatsrechtler” gibt der Merkel nicht applaudiert und die Gesetzesbrüche durchwinkt! Diese rückgradlosen Gesellen haben alle einen Eid auf die Verfassung abgelegt und müssten doch als Erste erkennen wie permanent grundlegendes Recht gebrochen wird. Die sind doch alle älter als 50 und haben sicherlich alle eine gute finanzielle Basis und könnten es sich materiell leisten Stopp zu sagen! Sind alle kollektiv verblödet – letzte deutsche Generation hat ja auch begeistert geschrien: Wir wollen den totalen Krieg, und heute heißt es : wenn Mutti was sagt müssen alle gehorchen? Vielleicht hat Gauck mit Pack die Juristen gemeint??

  13. Fragolin

    @sokrates9
    Die gibt es – aber alle erst nach der Pensionierung, wenn sie ihre “wohlerworbenen Rechte” genießen und nicht mehr ruiniert werden können. Genau das bringt mich zu der Überzeugung, dass im Falle des Volksaufstandes Polizei und Heer skrupellos auf die eigenen Leute schießen werden – nur ein paar Pensionierte werden leise protestieren, aber die Toten macht das dann nicht wieder lebendig und die zerschlagenen Eier nicht wieder heil.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .