Der Auszug der Juden aus Frankreich

“Wir haben keinen Platz mehr in Frankreich.” Das ist nach den Anschlägen in Paris das bittere Fazit vieler jüdischer Franzosen. War die Zahl der Auswanderungswilligen schon vor der Geiselnahme hoch, werden die Koffer nun noch schneller gepackt…..” (hier)

2 comments

  1. Herbert Manninger

    Geht´s noch verlogener? Jeden 3.Tag irgendein Gedenken an den Holocaust, mit Floskeln wie ,,Wehret den Anfängen”… und dann dies JETZT: von Anfängen keine Spur, wir sind mittendrin!
    Die Judenhasser und -vernichter tragen von heute keinen quadratischen Oberlippenbart sondern einen Rauschebart.
    Leider passt das der herrschenden linksextremen Klasse dramaturgisch nicht ins Konzept, ist so nicht vorgesehen, also steckt man Normalbürger, die nur die Anwendung geltendes Asylrecht einfordern, ins Nazikostüm.
    Und das pc-folgsame Publikum applaudiert auf Betroffenheitshappenings, inkl. Medienpektakel und Promigucken, dieser perversen Aufführung….

  2. Syria Forever

    Herr Herbert Manninger,

    den mit der Kippa “bewaffneten” Juden ist einerlei wer, wo, wann seine Kippa mit einem Knüppel behandelt. Ist es in Europa ist es Europäischer Judenhass. Denn Ball den Muslimen hin zu schieben ändert nichts für die Kippa, Knüppel bleibt Knüppel.
    Die Rauschebärte, wie Sie richtig schreiben, haben viele, viele Helfershelfer ganz ohne Rauschebart. Auch die ohne Rauschebart knüppel gerne auf die Kippa ein, die bevorzugen aber meist Propaganda als Knüppel.
    Der Judenhass in Europa hat ganz andere Wurzeln viele Anhänger. Muslime sind nur die Einzigen die das klar artikulieren.
    Persönlich bevorzuge ich den Weg dieser Muslime. Die stehen zu deren Judenhass.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .