Der Kampf der Wiegen geht verloren

Von | 27. November 2016

„…Heute wird Europa nicht mehr mit Waffengewalt invadiert, sondern durch Einwanderung und den sogenannten „Kampf der Wiegen“. Spätere Historiker auf anderen Kontinenten werden womöglich die Köpfe darüber schütteln, wie sorg- und arglos die Europäer dem dritten Ansturm des Morgenlandes ihre Tore öffneten. Jahrhundertelang hatten tapfere christliche Männer ihren Kontinent gegen orientalische Invasoren verteidigt, heute geben europäische Politiker im Namen der Menschenrechte Stück für Stück die europäische Freiheit, die europäische Demokratie, das europäische Recht, den europäischen Geist, die europäische Kultur, den europäischen Pluralismus und natürlich das europäische Christentum preis. … “ (hier)

11 Gedanken zu „Der Kampf der Wiegen geht verloren

  1. Zaungast

    „… sich das Problem so weit wie möglich vom Leibe zu halten und sämtliche Politiker abzuwählen, die es importieren. “

    Das wird nicht passieren. Alle Muddis abwählen? Eher geht ein Tau durch ein Nadelöhr…

  2. astuga

    Das ganze wird ja auch noch besonders durch das Sozialsystem gefördert (Stichwort Kindergeld).
    Typisches Beispiel: Gerade wurde ein Tschetschene mit subsidiärem Bleiberecht in Wien niedergeschossen (und am Knie verletzt), wohl von einem Landsmann.
    Er hat Frau und 6 Kinder, das 7. ist bereits unterwegs.

    Da freut man sich Arbeiten zu gehen und Steuern zu zahlen…

  3. Thomas Holzer

    Politikerdarsteller und Justiz, von NGOs gar nicht zu schreiben, scheinen die Verteidigung der verbliebenen Reste von Recht und Freiheit schon vor dem Kampf um die Wiegen aufgegeben zu haben.
    Wie sonst sind dümmliche und in vorauseilendem Gehorsam erlassene Gesetze und Urteile sonst erklärbar?!

  4. Selbstdenker

    Das ist halt das Ergebnis, wenn man Schutzlose (Kinder im Mutterleib, tatsächlich verfolgte Christen, etc.) gegen Schatzsuchende „eintauscht“.

    An die Gender-Fraktion: genießt die Zeit, die Ihr noch habt, denn bald könnt Ihr die Welt nur noch vom Sehschlitz einer Burka bzw. vom Baukran bewundern.

    Wie fühlt man sich eigentlich dabei, wenn man jene Zivilisation abwickelt, die Euch das Leben, die Freiheit und den Wohlstand geschenkt hat?

    Ihr seid die erbärmlichsten Gestalten auf dieser Welt.

  5. sokrates9

    Mit Schuld ist auch ein völlig korruptes Rechtssystem: Eben wurde ein Syrer der sich illegal schon 6 Jahre in Österreich befindet wegen eines gefälschten Passes zu einer Geldstrafe von € 50.- von einer RICHTERIN verurteilt! Der Beschuldigte fühlte sich völlig unschuldig, schließlich habe er den Pass ja in der Türkei gekauft, und dass muss doch den österreichischen Behörden genügen!

  6. mariuslupus

    Wie hier schon öfters beschrieben wurde, handelt es sich dabei um einen Hass einer privilegierten Politikerschicht auf das eigene Volk. Dieser Hass versteckt sich hinter der Fassade des Gutmenschentums und der Tugend.
    In der Realität wird Gesinnungsterror ausgeübt, offene und kritische Diskussionen abgewürgt, die Medien gleichgeschaltet. Dieser Hass, ist der Hass der intellektuell inferioren, auf Menschen die sie meinen beherrschen zu könenn, aber die jederzeit die privilegierte Kaste in Frage stellen, oder sogar Abwählen könnten.
    Deswegen wird, die bis jetzt erfolgreiche Politik verfolgt, die bisherigen Bewohner zu Minderheit im eigenen Land zu machen. Die Nächsten, die Eingeladenen werden sich dankbar zeigen und ihre Gastgeber und Förderer, wählen.

  7. Thomas Holzer

    Kein Wunder, daß sich das politische Europa selbst abschafft, wenn „unsere“ Politikerdarsteller in einer unheiligen Allianz mit Verwaltung und Justiz die Errungenschaften Europas am Altar eines falsch verstandenen Fortschritts bereitwillig opfern.
    Das Verbot der Ausstrahlung dieses Spots wurde vor kurzem vom französischen Verwaltungsgerichtshof bestätigt.

    https://www.youtube.com/watch?v=Ju-q4OnBtNU

  8. sokrates9

    Wahnsinnig wie sehr die Zensur im Einklang mit den Menschenrechten und der Political correctness bereits fortschreitet! Lachende Kinder mit Down-syndrom sind verboten, da Mütter die solche Fälle abgetrieben haben nicht gekränkt werden dürfen! In logischer Folge müssten jetzt auch lachende Kinder verboten werden, da sich sonst Frauen die abgetrieben haben, beleidigt fühlen! Einzig traurige Flüchtlingskinder dürfen gezeigt werden!!

  9. Hanna

    @Selbstdenker: Danke, genau. Und diese Gender-Fraktion wird sich dereinst in die Hosen machen vor Panik und sich dann an jene um Hilfe wenden, die sie heute diffamiert. Ich hoffe nur, dass die Gefragten sich dann lächelnd abwenden und sagen „Ihr wolltet es so“.

  10. waldsee

    2 kräfte blasen hier gerade das lichtlein aus,diese 2 sind sozialismus und islam.
    mein problem ist,ich mag nicht missioniert werden und ständiger propaganda
    ausgeliefert sein.auch mag ich es nicht,wenn alle lebensbereiche für mich geregelt sind.
    früher bekämpften sozis jeden „pfaffen“,heute sind sie die büttel der imame .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.