Der Kapitalismus hat erreicht, was der Marxismus versprochen hat

Von | 2. August 2018

Der Marxismus sollte viele positive Veränderungen bewirken, darunter die Schaffung einer klassenlosen Gesellschaft, in der alle in Frieden lebten. Zu diesen ehrgeizigen Zielen sollte eine erhebliche Reduzierung der Arbeitszeit der Arbeiterklasse hinzukommen. Wie Rodney G. Peffer von der Universität San Diego es in seinem Buch Marxismus, Moral und soziale Gerechtigkeit 2014 formulierte : Marx hielt die Reduzierung der nötigen Arbeitszeit für … eine absolute Notwendigkeit. Er behauptete, dass echter Reichtum die entwickelte Produktivkraft aller Individuen ist. Nicht mehr die Arbeitszeit, sondern die verfügbare Zeit ist das Maß von Reichtum. Der deutsche Ökonom wusste nicht, dass freie Märkte sein Ziel mit Leichtigkeit erreichen würden. weiterlesen hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.