Der Merkel-Moment – Alles für die Wahrheit!

Die Kanzlerin fliegt mit ihrer Entourage in einer riesigen Maschine einmal nach Boston und gleich wieder zurück, um einen Ehrendoktor der Harvard-University anzunehmen, den man ihr ebenso gut mit DHL hätte schicken können, und niemand regt sich darüber auf, nicht einmal die kleinen Schreihälse von F4F? Wie ist so etwas möglich? War die Aktion klimaneutral?/ mehr

5 comments

  1. Franz Meier

    Ja, es kommt einem schon seltsam vor: Diese Frau, die in ihrer viel zu langen Kanzlerschaft einen unermesslichen Schaden angerichtet hat, bekommt die Ehrendoktorwürde der Eliteuniversität Harvard. Diese Person hat Europa gespalten und das europäische Projekt schwer beschädigt. Das gibt einem schon zu denken. Leute wie Merkel und ihre unprofessionellen, ungeeigneten, inkompetenten Minister und Ministerinnen sollte man nicht in hohe Regierungsämter lassen. Die Gefahr für unsere Demokratie im Westen ist viel zu gross, wenn solche Leute an die Schalthebeln der Macht gelangen. Trotz allen Schutz-Mechanismen und Schutz-Funktionen über die unsere Demokratien verfügen, hat Frau Merkel das System vollkommen ausgehebelt und ausgehöhlt. Natürlich haben die radikal linksliberalen Lehrer, Professoren, Wissenschaftler, Journalisten, Film-, Fernseh- und Unterhaltungsschaffenden, die radikalliberalen Staatsanwalte, Richter und NGO Mitarbeiter Frau Merkel zugedient und sie mit allen Mitteln unterstützt. Der Schaden den Frau Merkel verursacht hat, der Schaden der uns allen noch lange nach ihrem hoffentlich eines Tages erfolgenden Abgang zurückbleibt, wird unsere Kinder und Enkel noch lange beschäftigen und es wird sehr viel Geld, sehr viele Steuermilliarden kosten diese Schäden aufzufangen und zu beseitigen. Für mich bedeuten die 14 Jahre der Regierung Merkel die schlimmste und gefährlichste Zeit seit dem Ende des 2. Weltkrieges. Es ist die Aushöhlung unserer Demokratie, es sind unsere Feind von innen. Unsere eigenen Politiker die konsequent gegen uns alle arbeiten. Da nützt auch der Ehrendoktor von Harvard nichts. Diesen Doktor hat die Frau nicht verdient.

  2. Johannes

    “Dazu gehört das wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen“

    Dazu gehört ihre Aussage aus dem Jahr 2000 wo sie sagt das die Multi – Kulti keine gesellschaftsfähige Form des Zusammenlebens ist.
    Dazu gehört das sie im Jahr 2010 sagt Multi-Kulti ist gescheitert.
    Dazu gehört das sie 5 Jahre später alles tut um Multi-Kulti in einem Ausmaß zu erhöhen wie es im Jahr 2000 und 2010 auch nicht ansatzweise denkbar gewesen wäre als sie über die unüberwindlichen Probleme von Multi-Kulti
    die Wahrheit sagte.

    War diese Wahrheit also Lüge oder ist diese Lüge, wenn es eine war, zur Wahrheit geworden?

    Nächstes Beispiel:

    November 2018 gemeinsame Pressekonferenz von Merkel mit dem polnischen Ministerpräsident.
    Merkel spricht dezidiert davon das der Migrationspakt rechtlich nicht bindend sei.

    Ein Monat darauf spricht sie davon das der Pakt zwar nicht bindend aber nach einer Abstimmung mit zweidrittel Mehrheit Gültigkeit für alle erlangen werde. “Das ist nun mal so“ die lapidare Begründung.

    Nach parlamentarischer Anfrage durch die AfD sagt sie: Als Physikerin geht es mit bei den Zahlen um die Wahrheit. (???)

    Ein dritter Punkt aus einer Fülle:

    Merkel und ihr Sprecher Seibert erklären den Menschen das eine Hetzjagd von Deutschen auf Ausländer stattgefunden habe.
    Es gibt keine stichhaltigen Beweise, der damalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz dementiert die Behauptung Merkels, die Medien stellen sich geschlossen hinter Merkel und Maaßen wird zum Teufel gejagt.
    Die “Wahrheit“ hat wieder gesiegt.
    Es muss ein unglaublich berauschendes Gefühl sein im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein.

  3. astuga

    Es ist einfach und bequem Leute zu ehren unter deren Entscheidungen man selbst nicht zu leiden hat.
    Und Harvard selbst ist schon längst zu einem SJW-Shithole verkommen, wo man ua. diskutiert, ob Weiße ein Lebensrecht besitzen.
    Google: Harvard sjw

    Ich finde da schon viel interessanter, dass mehrere (nichtdeutsche!) Wissenschaftler zuletzt Merkels Doktorarbeit als wissenschaftlich wertlosen “Bullshit” bezeichnet haben.
    Und das vor allem auch argumentativ belegen.
    Angeblich kann sie ja so gut Russisch, ich hoffe es ist besser als ihr Englisch.

  4. astuga

    Das war bereits 2016 die demokratische “Lustlosigkeit” der Regierung Merkel…

  5. sokrates9

    Harvard war eine Eliteuniversität, hat aber Dank des linken Mainstreams massiv abgebaut! Eine Universität wo political correctness und Genderphilosophie herrscht, die Lehre nicht mehr frei ist und unliebsame Professoren abgewürgt werden ist beeindruckt wenn Merkel Trump kritisiert!Lächerlich- der Ehrendoktor passt zu Merkel und damit disqualifiziert sich die Universität!!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .