Der Mythos vom aussterbenden Eisbären

Von | 17. September 2019

Viele von uns sahen mit Entsetzen das virale Video: Ein hungernder Eisbär, der auf kargem Boden nach Nahrung sucht, seine Rippen sichtbar unter einem gelb-weißen Fell. „So sieht der Klimawandel aus“, kommentierte National Geographic. Das Magazin erklärte, aufgrund des durch den Klimawandels schmelzenden Meereises würden immer mehr dieser Säugetiere verhungern. Sie verwiesen auf eine neue wissenschaftliche Studie, die darauf hindeutet, dass Eisbären zur Ernährung eine wesentlich höhere Kalorienzufuhr benötigen, als bisher angenommen.

Das Video, aufgenommen von den Fotografen Paul Nicklen und Cristina Mittermeier auf Somerset Island, löste einen Aufschrei über die Dezimierung der Eisbären durch die globale Erwärmung aus. mehr hier

2 Gedanken zu „Der Mythos vom aussterbenden Eisbären

  1. Sokrates9

    Ein klarer Beweis dass die ganzen Co2 Scheckensberichte der Gretalobby einer wissenschaftlichen Analyse nicht standhalten!

  2. Rizzo C.

    Alle Eisbären sind sterblich. Wer hätte das gedacht. Am unvermeidlichen Ende ihres Lebens sterben sie theatralisch im Dienste der Klimarettung. Ohne Gage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.