Der Öko-Schwindel mit der E-Mobilität

Von | 4. August 2021

Die Berater-Organisation ICCT deckte den Diesel-Skandal auf, propagiert aber auch seit Jahren die Elektromobilität. Eine neue Studie sieht E-Autos klar im Umwelt-Vorteil. FOCUS Online hat die Aussagen betrachtet. Das Ergebnis ist kein Ruhmesblatt für die Stromer: mehr hier

4 Gedanken zu „Der Öko-Schwindel mit der E-Mobilität

  1. CE___

    So viel ist heute Schwindel.

    “E-Mobilität”, der angeblich vom Menschen gemachte Klimawandel und der angeblich als Lösung dazu nötige Umbau von freien Gesellschaften, die ganze Corona-Chose vom angeblichen Killervirus und seinen noch fürchterlicheren Mutationen, die Wunderwaffe “Impfung” die diesen phösen Coronavirus zippzappzupp verschwinden macht, und die Liste ginge noch länger.

    Nur, Schwindel verkauft sich heute blendend.

    Je dicker es aufgetragen wird, umso mehr Leute kaufen sich voll ein.

    Und umso besser formalgebildeter, und ja, auch fortschrittsgläubiger und technikgläubiger, eine Gesellschaft ist, so ist mein Fazit, umso empfänglicher ist man für Schwindel und Schlangenölverkäufer aller Art.

    Ein Kuriosum.

  2. aneagle

    NETZDIENLICHES LADEN
    ein neues Wort, dass den Umstieg vom Autofahren zum zu Fuß gehen umschreibt. Wird in ca. 9 Jahren in aller Munde sein. Aber nur kurz, dann haben sich die Menschen auch daran gewöhnt. Wer sich von Geisteskranken regieren lässt und dabei vermeint, in einer Demokratie zu leben, ist selber schuld. Letztendlich erklärt der Präsident des Umweltbundesamts, Dirk Messner, kürzlich in schonungsloser Offenheit:
    “Dann kann halt nicht mehr jeder Autofahren, der möchte.”
    Das nenne ich Fort -schritt und Lösungskompetenz in seiner schönsten grünen Form,

    Der gesamte Autoverkehr verursacht ca. 6% der CO2-Emmissionen. Wenn dafür bereits so ein Haufen Schönfärberei nötig ist, was braucht es für die restlichen 94%? Vor allem, wenn die Zielerreichung mit untauglichen Mitteln angestrebt wird. Da macht das Zitat von Ex-EU-Chef C. Junker durchaus Sinn:
    “Wenn es ernst wird , hilft nur noch lügen, lügen, lügen. ”

    Brüssel redet sich selbst (und uns) erfolgreich ein, man könne zusammen mit einem Übergewichtigen (= China, Indien) durchaus zu einem gemeinsamen Normalgewicht gelangen, wenn man nur selbst (= Europa) aufhöre, zu essen. Soweit zur Intelligenz der regierenden westlichen Eliten. Das Lachen der schlauen Entwicklungsländer, vermehrt um das von Russland, wird noch lange vor 2035 ein episches Ausmaß erreichen. Die EU hingegen, könnte, durchaus im Rahmen ihrer unsinnigen Klimaaktivitäten, dem Planeten alle Vulkanausbrüche verbieten.

  3. sokrates9

    In den überfluteten Gebieten in Deutschland sin angeblich reighenweise Elektrofahrzeuge abgebrannt. Das passt leider nivcht ganz in die Zukunft der e – Mobilität .Kein Thema für die unabhängigen Medien..

  4. GeBa

    Grundsätzlich muss man heute so denken und reagieren: Bei allem das von politischer Seite kommt am besten das Gegenteil denken und machen, dann kann man nicht falsch liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.